Alois Nebel —  Jaromír Jaromir 99 Švejdík /  Jaroslav  Rudiš
Abbildung anzeigen

/ Jaromír »Jaromir 99« Švejdík / Jaroslav Rudiš
Alois Nebel

Leben nach Fahrplan

Aus dem Tschechischen von Mirko Kraetsch

Neue Geschichten vom berühmtesten tschechischen Eisenbahner Alois Nebel! Aus der Bahnhofskneipe in Bílý Potok erklären er und seine Freunde mit typisch tschechischem Humor die Welt, sie lästern über die schnöseligen Prager, tauschen zwei tschechische Nachwuchsfußballer gegen einen polnischen Nachwuchspriester, machen Schmuggelgeschäfte und erleben, wie das Bahnhofsklo dank einer Marienerscheinung zur Pilgerstätte wird. Und all das spiegelt sich wie so oft in Tschechien im geliebten einheimischen Bier. Denn egal was in der Welt passiert: »Altvater bleibt Altvater.«

Alois Nebel wurde von Tomáš Luňák verfilmt und mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet.

Hier gehts zur offiziellen Website von Alois Nebel.

Pressestimmen

  • »Prost! In ›Alois Nebel: Leben nach Fahrplan‹ von Jaroslav Rudis erklären Eisenbahner Nebel und Kumpels die Welt, lästern, schmuggeln.«

    (N24)
  • »Auch mit diesem Alois-Nebel-Band erzeugen der Autor Jaroslav Rudiš und der Zeichner Jaromir 99 wieder unverwechselbare Stimmung, die die Welt der Tschechen so vertraut macht.«

    Ralf Julke

    (Leipziger Internet Zeitung)
  • »Geschichten von groteskem und feinsinnigem Humor«

    Heinz Storrer

    (Schweizer Familie)
  • »In holzschnittartigen schwarz-weißen Zeichnungen erzählen die beiden Tschechen, J. Rudis und Jaromir, 99 Geschichten ganz in der Tradition des braven Soldaten Schwejk, mit viel Schlitzohrigkeit und Humor.«

    Constanze Döring

    (ekz)
  • »Ein Comic mit eigensinnigem Humor.«

    Peggy Neidel

    (Fixpoetry)

Leseproben