facebook.com/literatursalon
voland-quist.de

Wir verlosen 2x2 Freikarten für jeden Salon! Schreibt eine E-Mail mit dem Betreff "Ich will zum Literatursalon in (eure Stadt)" an: und ihr seid in der Lostrommel.

Margarete Stokowski
Feb

Margarete Stokowski

SEX. MACHT. SPASS. UND PROBLEME. In ihrem Debüt «Untenrum frei» (Rowohlt) schreibt die Autorin und Spiegel-Online-Kolumnistin Margarete Stokowski über die kleinen schmutzigen Dinge und über die großen Machtfragen. Es geht darum, wie die Freiheit im Kleinen mit der Freiheit im Großen zusammenhängt, und am Ende wird deutlich: Es ist dieselbe. Mit scharfsinnigem Blick auf die Details gelingt ihr ein persönliches, provokantes und befreiendes Buch.

Margarete Stokowski, geboren 1986 in Polen, lebt seit 1988 in Berlin und studierte Philosophie und Sozialwissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie schreibt seit 2009 als freie Autorin unter anderem für die taz, wo 2012 bis 2015 ihre Kolumne »Luft und Liebe« erschien, für Die Zeit, Missy Magazine, L-Mag und Das Magazin. Seit 2015 erscheint ihre wöchentliche Kolumne »Oben und unten« bei Spiegel Online.

  • 15.2. 20:00 Leipzig Horns Erben
  • 21.2. 20:00 Chemnitz NICHTS
  • 22.2. 20:00 Potsdam Waschhaus
  • 23.2. 20:30 Dresden Thalia Kino
  • 28.2. 20:00 Jena Café Wagner
Nadja Schlüter
Mrz

Nadja Schlüter

Da ist eine kauzige Frau, die ihren Bruder bisher gar nicht kannte und jetzt zu sehr mag. Und da ein junger Mann, der es nicht aushält, seinen Bruder besser zu kennen als sich selbst. Zwei völlig Fremde im Zug geben sich spontan als Geschwisterpaar aus und sind sich plötzlich ganz bekannt. Geschwister: Sie können uns sehr vertraut sein und sehr fremd. Wir können sie aus tiefstem Herzen lieben und wir können sie abgrundtief hassen.

Nadja Schlüter lotet in zehn Erzählungen aus, was es heißt, sich auf diese ganz eigene Art nah zu sein. »Einer hätte gereicht« (Voland & Quist) ist ihr literarisches Debüt. Sie schreibt regelmäßig für jetzt.de, das junge Magazin der Süddeutschen, und ist festes Mitglied der Münchner Lesebühne Westend ist Kiez.

  • 9.3. 20:00 Berlin Posh Teckel
  • 10.3. 20:00 Potsdam Waschhaus
  • 23.3. 20:00 Leipzig Horns Erben
  • 27.3. 20:00 Jena Café Wagner
  • 28.3. 20:00 Chemnitz NICHTS
  • 29.3. 20:30 Dresden Thalia Kino
Struebing © Uwe Lehmann
Apr

Volker Strübing

Kloß hat schlechte Laune, Spinne freut sich und Wirt Norbert erklärt die Welt. Mehr als fünf Millionen Mal wurden die Kloß-und-Spinne-Trickfilme bei YouTube angeschaut, jetzt präsentiert Volker Strübing sie auch als Buch, erschienen bei Voland & Quist. Im Literatursalon gibt er Antwort auf die großen Fragen nach dem Leben, dem Universum und dem Gehackten.

Volker Strübing ist Slammer, Lesebühnenautor, Filmemacher, dreimaliger Sieger der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaften, Erfinder von Kloß und Spinne und eigentlich ganz nett. Geboren wurde er 1971 in Thüringen. Er ist gelernter Facharbeiter für Datenverarbeitung und studierte nichts (das aber lange und in verschiedenen Fachrichtungen). Er wäscht gerne ab, hasst Staubsaugen und hat noch viel vor. 2028 erscheint sein bisher bester Roman „Das Eichhörnchen, das mit einem Kandelaber auf der Nase den Ärmelkanal durchschwamm und die Welt rettete“, mit dem er weltweit die Bestsellerlisten stürmt.

  • 17.4. 20:00 Jena Café Wagner
  • 18.4. 20:00 Chemnitz NICHTS
  • 19.4. 20:00 Leipzig Horns Erben
  • 20.4. 20:00 Berlin Posh Teckel
  • 21.4. 20:00 Potsdam Waschhaus
jochimsen © Britt Schilling
Mai

Jess Jochimsen

Jess Jochimsens neues Buch „Abschlussball“ (dtv) erzählt die Geschichte des Beerdigungstrompeters Marten, der vergeblich versucht, den Toten das letzte Lied zu spielen und sich ansonsten aus allem herauszuhalten. Ein komischer und anrührender Roman über einen wundersamen Lebensverweigerer, der binnen eines Sommers das Abenteuer seines Lebens besteht.

Im Literatursalon wird der Freiburger Autor, Kabarettist und Musiker nicht nur die Möglichkeit bieten, den Roman schon vor dem offiziellen Erscheinungstermin kennenzulernen (und zu erwerben), er verspricht auch Urlaubsdias, Gute-Nacht-Geschichten und Schlaflieder für Menschen, die nicht ins Bett wollen. Zumindest nicht alleine.

  • 4.5. 20:00 Potsdam Waschhaus
  • 10.5. 20:00 Chemnitz NICHTS
  • 11.5. 20:00 Berlin Posh Teckel
  • 17.5. 20:00 Leipzig Horns Erben
  • 18.5. 20:30 Dresden Thalia Kino