Dienstreise Bayern, eine Rückschau 

0

Ende November waren Leif und ich zu Besuch in München und Bamberg. Erst stand die Verleihung des Bayerischen Kunstförderpreises in der Sparte Literatur an Lydia Daher auf dem Programm, am nächsten Tag dann Bamberg und die Lesung von Michael Stauffer in der Villa Concordia, die ja von unserer Dichterin Nora Gomringer geleitet wird. Hier eine kleine Zusammenfassung dieser zwei erlebnisreichen Tage …

Nach der Ankunft in München und Ablegen im Hotel liefen wir zur Hochschule für Fernsehen und Film München am Bernd-Eichinger-Platz [sic], wo die Preisverleihung stattfand. Die Bayerischen Kunstförderpreise werden in den Bereichen Darstellende Kunst, Bildende Kunst, Musik und Tanz sowie Literatur verliehen, dementsprechend viele Preisträger galt es an diesem Abend zu würdigen (es waren 17, wenn ich mich recht erinnere).

Aber ich muss sagen, die Veranstaltung war kurzweilig und abwechslungsreich. Zu jedem Preisträger wurde ein wirklich immer sehr gut gemachter Videoclip gezeigt, einige Künstler führten auch etwas aus ihrem Repertoire auf. Lydia z.B. trug einige Gedichte vor. Die 2,5 Stunden vergingen jedenfalls wie im Flug.

DSC00019

DSC00064

DSC00070

DSC00077

Anschließend fand noch ein Empfang im Foyer der Filmhochschule statt, das durch Architektur und Beleuchtung eher an einen Club erinnerte.

DSC00082

DSC00091

Und hier noch ein Gruppenbild der beiden Verleger mit Lydia und Simon (ganz links, mit Häppchen), der für die tolle Gestaltung ihres Lyrikbandes »Insgesamt so, diese Welt« verantwortlich ist.

DSC00094

Und sonst? Wir haben uns gefreut, endlich Simon persönlich sowie Lydias Eltern kennenzulernen. Außerdem erzählte Lydia von einem sehr interessanten selbstverwalteten Kunst- und Kulturprojekt / Asylbewerberunterkunft, dem Grandhotel Cosmopolis (hier mehr Info zum Projekt), in dem sie ein Büro bezogen hat. Dort befinden sich nicht nur Ateliers, es finden nicht nur Konzerte und Lesungen statt, es werden auch Flüchtlinge untergebracht, die sich in das Projekt und damit das Leben vor Ort einbringen, indem sie Konzerte geben, kochen usw. Nachahmenswert.

Am nächsten Morgen fuhren wir mit dem Zug durchs winterliche Bayern nach Bamberg. Die Fahrt nutzten wir ausgiebig zum Brainstormen und Arbeiten, 2013 haben wir viel vor (vorausgesetzt, es gibt sie dann noch, unsere Welt).

DSC00106

DSC00071

Den Nachmittag in der Villa Concordia (Foto oben) nutzten wir, um mit Nora und Illustrator Reimar Limmer an deren kommendem Gedichtband »Monster Poems« (mehr Info in der Frühjahrsvorschau) zu arbeiten. Hier der imposante Schreibtisch im Büro der Chefin.

DSC00043

Abends dann die Lesung aus »Pilgerreise« von Michael Stauffer.

DSC00111

DSC00121

DSC00125

DSC00132

Der »Dichterstauffer« liest nicht einfach seinen Text herunter, nein, eine Lesung von ihm wird durch allerhand geräuschemachendem Kleingerät zu einer Performance. Das Publikum war erst irritiert, schließlich aber begeistert. Anschließend gabs noch einen Empfang, bei dem Brot und Wurst bereitstanden, von Michael passend zu den kulinarischen Vorlieben seines Pilgerreisenden und (B)rotagonisten Bela Schmitz ausgesucht.

DSC00140

Morgens noch schnell ein Abschiedsfoto, dann zurück nach Dresden und Leipzig …

DSC00141

Diesen Artikel kommentieren