Neue Zwiegespräche mit Gott —   Ahne
Abbildung anzeigen

/ »Ahne«
Neue Zwiegespräche mit Gott

Seit der erste Band der »Zwiegespräche mit Gott« veröffentlicht wurde, ist auf der Welt eine Menge passiert: Skrupellose Heinzelmännchen brachen eine schlimme Krise vom Zaun, Kerstin und Karin verliebten sich ineinander, Barack Obama wurde neuer US-Präsident und Vera Wollenberger-Lengsfeld verabschiedete sich von einem ihrer Nachnamen. Nordkorea qualifizierte sich für die Fußball-WM, genauso übrigens wie Südkorea, der Fleischer in der Schönhauser Allee machte dicht, viel Eis schmolz und Bombay heißt jetzt Twix. Ob Gott dazu eine Meinung hat, ob sein Gesprächspartner ihm zustimmt, was zuerst da war, Farbe oder Ton oder gar Karl Marx, was Dostoprimelschatjelnosti auf Deutsch heißt oder auch anderes, vollkommen Entgegengesetztes, das kann man erfahren, wenn man dieses Buch hier aufschlägt. Falls man es nicht aufschlagen sollte, bleibt das Buch eben zu. Gruselig, oder?

Pressestimmen

  • »Sollte mal der Weltuntergang bevorstehen: Man wünschte, Gott und Ahne würden ihn live moderieren.«

    (Abini Zöllner, Berliner Zeitung)
  • »Der Lesebühnenstar Ahne berlinert wieder mit dem Allmächtigen, der nicht immer allwissend und schon gar nicht unfehlbar ist.«

    (Boris Kullick, radioeins)
  • »Hinter all den satirisch verfärbten Nonsensgesprächen, dem vielen ›Weeßte, wat ma uffregt?‹, dem typischen Berliner Streit-Gebell stecken hintergründige Beobachtungen und vor allem Kritik. Seine Zwiegespräche haben die charmante Schnodderigkeit vom Kneipenschwätzer Dittsche, die perfide Genauigkeit vom Beschwerer Tegtmeier und die eigenwillige Proletarier-Schnauze vom momentan erfolgreichsten Berlinexport Kurt Krömer … ›kleine, krude, philosophisch-anarchistische Dialog-Preziosen‹ …«

    (Jenni Zylka, Tagesspiegel)

Leseproben


 

Video



 

Termine mit Ahne

Zur Zeit keine Termine.

Empfehlungen

Hörproben