Slam 2005 —  Bas  Böttcher /  Micha  Ebeling /  Julius  Fischer /  Wolf  Hogekamp /  Nina Fiva Sonnenberg /  Volker  Strübing /  Jaromir  Konecny
Abbildung anzeigen

Greinus / Wolter / Wolter (Hg.) –
Slam 2005

Die Anthologie zu den Poetry Slam Meisterschaften

Poetry Slams sind zu einem wichtigen Teil der Underground-Literaturszene geworden. Die deutsch-sprachige Szene trifft sich jährlich zu einem literarischen Wettstreit, zu dem nur die besten Dichter der lokalen Slams aus Deutschland, der Schweiz und Österreich entsandt werden: den »Poetry Slam Meisterschaften des deutschsprachigen Raumes« mit tausenden Besuchern und über 100 Slammern. Unser Titel vereint die besten Poeten des Slam2005 in Leipzig. Der Poetry Slam ist eine ursprünglich in Amerika entwickelte Form des regelmäßigen Lesewettbewerbs, bei welchem sich Autoren mit eigenen Texten vor einem Publikum und einer gewählten Jury »bewähren« müssen. Stilistische Vielfalt ist gewünscht: Kurzgeschichten stehen neben Spoken Word Poetry, Freestyle, Lyrik und Comedy.

Wichtige Facetten der Darbietung des Textes sind Stimme und Mimik des Autors, seine Intonation und Körpersprache. Deshalb ist dem Buch eine DVD mit Live-Aufnahmen beigelegt.

Pressestimmen

  • »Ein großartiger Rundblick über die kleine, untergrundige Bewegung der Slam Poeten.«

    (Radio Fritz)
  • »Das Buch ist mehr als ein Erinnerungsdokument. Es ist Poesie – mal ergreifend, wunderbar klingend inszeniert, mal als Vehikel für eine verrückte Geschichte genutzt. Sie ist das Entdecken wert, wenn man ihr bereit ist, eine Stimme zu geben. Die DVD ergänzt die Textauswahl perfekt.«

    (Kreuzer)
  • »Slam Poetry multimedial!«

    (Neue Luzerner Zeitung)
  • »Besser geht’s nicht.«

    (Stadtkind Hannover)
  • »Die Interaktion zwischen Publikum und Slammer gehört zur Faszination dieser besonderen Form von Wortkunst. Deswegen ist es besonders schön, dass der Anthologie eine DVD beiliegt, auf der man Teile des Wettbewerbs vom letzten Jahr live verfolgen kann.«

    (Berliner Literaturkritik)
  • »Vereint in Wort und Bild sollte das mehr als genug Stoff bieten, um noch einmal in der großartigen Stimmung des Slam 2005 in Leipzig zu schwelgen.«

    (Leipziger Volkszeitung)
  • »Die umfassende Anthologie ›Slam 2005‹ ist zu Höherem berufen.«

    (Studentenmagazin Karl)

Leseproben


 

Termine mit Bas Böttcher

Zur Zeit keine Termine.

Termine mit Micha Ebeling

Zur Zeit keine Termine.

Termine mit Julius Fischer

  • 01.12.2017  

    Lagerhalle, Osnabrück

  • 02.12.2017  

    Christuskirche, Düsseldorf

  • 03.12.2017  

    Schlachthof Wiesbaden, Wiesbaden

  • 05.12.2017  

    Polittbüro, Hamburg

  • 06.12.2017  

    Mehringhof-Theater, Berlin

  • 07.12.2017  

    Schlüsselblume, Eschwege

  • 08.12.2017  

    Scheune, Dresden

  • 12.12.2017  

    Kassablanca, Jena

  • 13.12.2017  

    Hallenbad , Wolfsburg

Termine mit Fiva

Zur Zeit keine Termine.

Termine mit Wolf Hogekamp

Zur Zeit keine Termine.

Termine mit Jaromir Konecny

Zur Zeit keine Termine.

Termine mit Volker Strübing

  • 24.10.2017  

    ,

  • 25.10.2017  

    ,

  • 26.10.2017  

    ,

  • 27.10.2017  

    ,

  • 28.10.2017  

    ,

  • 07.11.2017  20:00

    Uni Ulm,

  • 08.11.2017  19:30

    Lagerhalle, Osnabrück

  • 17.03.2018  20:00

    Schauspielhaus, Bergneustadt

Empfehlungen