Der Miesepups —  Kirsten  Fuchs /  Cindy  Schmid
Abbildung anzeigen

/ Kirsten Fuchs / Cindy Schmid
Der Miesepups

2. Auflage

Der Miesepups haust in einer finsteren, unaufgeräumten Baumhöhle und könnte sich immerzu aufregen. Zum Beispiel über das Kucks, dieses dünne, rothaarige Gewackel! Jeden Morgen steht es mit einem Geschenk vor seiner Tür und fragt ihn: »Darf ich dich heute ankucken?« Das Kucks findet ihn nämlich schön. Zwar erscheint dem Miesepups eine Drei-Wünsche-Fee, doch irgendwie reichen die Wünsche nie aus, damit das Kucks verschwindet. Eines Tages aber tritt er vor seine Höhle und lässt das Kucks kucken. Und dann gehen sie zusammen los. Das Kucks hüpft, der Miesepups trampelt. Zusammen klingen sie wie ein schönes Lied.

Ein Buch für Leser und Vorleser ab vier, die ein Kucks oder einen Miesepups kennen oder selbst manchmal ein Kucks oder Miesepups sind. Über das große Wunder der Freundschaft zwischen verschiedenen Waldbewohnern.

Pressestimmen

  • »Das ist es, wovon die Autorin heiter und leicht erzählt: Dass man den anderen nicht rundum lieben muss. Dass er seine Macken behalten darf. Dass mit Humor und Aufmerksamkeit manches besser geht. Und dass der Trübsinn einsam macht. Kirsten Fuchs zeigt für ihre Figuren Verständnis, und sie hat eine fabelhafte Künstlerin an ihrer Seite. Cindy Schmid verbindet Schnipsel zu Collagen, auf denen viel zu entdecken ist.«

    (Karin Großmann, Sächsische Zeitung)
  • »Eine ungewöhnliche Geschichte über Freundschaft mit ungewöhnlichen Bildern. Dieses Kinderbuch wird nicht nur Kindern Freude machen, sondern ganz bestimmt auch den Vorlesenden.«

    (Marieluise Lorenz, MDR Kultur)
  • »Wer bei Kirsten Fuchs Kind sein darf, der hat Glück: Sie kennt das. Sie lässt das Gefühl auch noch zu, wohl wissend, dass es am Ende doch wieder schwerfällt, aus der Höhle rauszukommen und sich dem Leben da draußen zu stellen. Erwachsene sind auch nur Kinder.«

    (Ralf Julke, Leipziger Internetzeitung)
  • »Seit bald 15 Jahren liest die Autorin auf Berliner Lesebühnen und legt entsprechenden Wert auf den Sound ihrer Geschichten. So entfaltet sich die Komik des Buches speziell beim lauten (Vor-)Lesen.«

    (Tina Rausch, eselsohr)
  • »Ein Buch mit einem ganz wunderbaren Text, der sowohl den Vorlesern als auch den Vorgelesenen Spaß macht, und dazu noch mit tollen Collagen von Cindy Schmid bebildert ist, so dass man sich das Buch auch mehrmals anschauen kann und immer wieder etwas Neues entdeckt.«

    (Christian Hanne, juliliest.net)
  • »Ein kreatives Vorlesebuch, über das auch Erwachsene lachen können.«

    (Schlingel - Das Familienmagazin)
  • »Die Autorin (...) beweist hier ein wunderbares Sprachgefühl mit feinem Humor, originellen Wortschöpfungen und rhythmischen Elementen, die beim Vorlesen großen Spaß machen. Diese skurrile Szenerie verbindet sich spielerisch mit den Bildcollagen voller überraschender Details und einer Covergestaltung, die neugierig macht. Als Schlechte-Laune-Vertreiber ohne pädagogischen Zeigefinger ein Genuss! Empfehlung für Bibliotheken jeder Größe!«

    (Johanna Brandt, ekz Bibliotheksdienste)
  • »Cindy Schmid illustrierte auf einzigartige Weise die Geschichte vom ›Miesepups‹. Kinder werden begeistert sein.«

    (Cornelia Meerkatz, Ostsee-Zeitung)
  • »Als erwachsener (Vor-)Leser erkennt man die Handschrift und den Tonfall von Kirsten Fuchs sofort wieder, diesen lakonischem Humor und diesen entlarvenden Blick auf die Skurrilitäten des Alltags [...]«

    (Frank Schorneck, CulturMag)
  • »Allein die gescheiterte Fee ist ein Grund, dieses Buch vorzulesen. Der knötterige Miesepups und der kleine Sonnenschein Kucks zwei weitere. Garantiert werden sich alle drei bezaubernden Gestalten schnell in die Herzen der Zuhörer und Vorleser schleichen und mit den frischen Collagen von Cindy Schmid einen Stammplatz dort erhalten.«

    (Kilifü - Almanach der Kinderliteratur)
  • »Ein Miesepeter-Buch, das alle schlechte Laune vertreibt. […] Ein besonderer Spaßfaktor des Buches sind die humorvollen und farbenfrohen Collagen, mit denen die Geschichte illustriert wird. In den Bildern werden Dinge, die eigentlich nicht zusammengehören, so zusammengeklebt und gezeichnet, dass sich aus ihnen eine leicht verrückte Fantasiewelt mit liebenswürdigen Charakteren ergibt.«

    (Theresa Feldhaus, afilii)
  •  »sehr empfehlenswert«

    (Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien der GEW, www.ajum.de)
  • »Die mehrfach ausgezeichnete Autorin Kirsten Fuchs erschafft mit dem Miesepups eine liebevolle Geschichte über Freundschaft und Diversität.[...] Zum Vor - oder Selberlesen.«

    (an.schläge)
  • »Dieses Buch ist so herrlich sonderbar.«

    (Rike Drust, infemme.com)

Leseproben


 

Video


 

Termine mit Kirsten Fuchs

  • 28.09.2017  15:30

    Stadtbibliothek, Gießen

  • 28.09.2017  20:00

    Ulenspiegel, Gießen

  • 30.09.2017  20:00

    Berlin: Leopold-Ullstein-Schule,

  • 04.10.2017  19:30

    ,

  • 05.10.2017  09:30

    ,

  • 05.10.2017  20:00

    WABE, Berlin

  • 07.10.2017  20:00

    Theater im Fraunhofer, München

  • 18.10.2017  20:00

    ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, Berlin

  • 19.10.2017  10:00

    Schiller Bibliothek, Berlin

  • 03.11.2017  

    Mügeln: Stadtbibliothek,

  • 15.11.2017  20:00

    ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, Berlin

  • 29.11.2017  

    La Casa, Cottbus

  • 17.12.2017  

    Hennebergisches Museum, Kloster Veßra

  • 20.12.2017  20:00

    ZK/U - Zentrum für Kunst und Urbanistik, Berlin

  • 21.02.2018  

    Gloria Theater, Köln

  • 24.02.2018  

    ,

  • 28.02.2018  20:00

    Theater des Friedens, Rostock

  • 08.03.2018  20:00

    Humorzone im Boulevardtheater, Dresden

Termine mit Cindy Schmid

Zur Zeit keine Termine.

Empfehlungen