Unerledigte Geschichten —  Gela  Tschkwanawa
Abbildung anzeigen

/ Gela Tschkwanawa
Unerledigte Geschichten

Aus dem Georgischen von Susanne Kihm und Nikolos Lomtadse

Unerledigt, das ist die Geschichte von Gepetto, der sich auf die Suche nach seinem Stiefvater Reso macht; unerledigt ist die Geschichte Resos, der illegal über die georgisch-abchasische Grenze nach Sochumi reist, um das Grab seiner Frau zu besuchen. Und unerledigt sind nicht zuletzt die vielen Geschichten von Freunden und Verwandten, die dem Krieg ihr Leben geopfert haben.


Unmittelbar und ungefiltert erzählt der selbst aus seiner Heimatstadt vertriebene Gela Tschkwanawa vom Alltag im und nach dem Abchasien-Krieg.

Pressestimmen

  • »Spielend leicht wechselt Tschkwanawa aus der Schilderung alltäglicher Szenen in die Vergangenheit und beschwört Lebende, Verstorbene und ihre gemeinsamen Erlebnisse herauf – das ist äußerst kunstvoll gemacht. [...] Die Gedächtnisbilder reihen sich wie die Perlen einer Kette aneinander.«

    (Enno Stahl, Deutschlandfunk)

Leseproben


 

Termine mit Gela Tschkwanawa

Zur Zeit keine Termine.

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):