Das Leipziger Büro 

1

Jetzt habe ich mich endlich etwas eingerichtet im neuen Büro, deswegen hier mal schnell zwei Fotos.

Mein Arbeitsplatz:

Büro

Mein Blick aus dem Fenster:

Blick aus Fenster

Nachtrag: Von unserem Autor Micha Ebeling kam anlässlich des Umzugs folgendes Spontan-Gedicht (aus seiner berühmten Reihe »Manchmal spür´ ick – Lyrik«):

Von Verena weizig
Daß in der Innenstadt von Leipzig
Sind die Verleger fleizig
Mit Büromiete nicht länger geizig
Auf sorbisch „Ebelinger“ heizig
Beim Skatspiel niemals reizig

Ein Kommentar:

  1. sieht schick aus une ne schöne aussicht haste auch noch. :)

    viele grüße nach leipzig!

    10. Juni 2009 | 14:57 

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):