Die Buchbranche und das Web 2.0 

0

Heute bin ich bei Lotree über dies gestolpert: Ein Blog darüber, wie ein Buch entsteht. – Passenderweise heißt das Buch »Web 2.0«. Auf jeden Fall eine schöne Idee der Kollegen vom moses Verlag, mal auf diese Weise darzustellen wie ein Buch »gemacht« wird.

Außerdem hat sich der Holtzbrinck Verlag nach dem (heftig diskutierten) studiVZ nun auch eine Bücher- oder vielmehr Lesercommunity einverleibt: lovelybooks.de (bescheuerter Name wie ich finde). »Internet-Nutzer können darauf ihre eigenen Lieblingsbücher vorstellen, Bücher bewerten, Rezensionen schreiben, Buchempfehlungen finden und sich mit anderen Buchfreunden unterhalten.« (via Börsenblatt).

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):