Die Entstehung von Nicht der Süden und Buchverlosung 

8

Ich habe es schon mal angekündigt, nun ist es endlich soweit: Es folgt ein kurzes und unvollständiges Making-of unseres Buches mit DVD zur 3sat-Miniserie »Nicht der Süden« mit Kirsten Fuchs und Volker Strübing. Am Ende dieses Blogposts verlosen wir übrigens ein signiertes Exemplar. Alle Bilder sind von Volker selbst, ein Fotoalbum mit der Reise findet ihr hier.

Schrottplatz auf Seyðisfjörður

Die Geschichte beginnt Mitte April 2008 mit einem Anruf von Lutz, einem der Chefs der jungen Produktionsfirma MonstaMovies, die sich das Projekt »Nicht der Süden« ausgedacht hat (hier die Website dazu). Sie wollten grob verinfacht unsere zwei Berliner Schreibttischtäter auf eine Reise in die wilde Natur schicken und darüber eine schräge TV-Doku für 3sat drehen. Ob wir Lust hätten, ein Buch mit DVD dazu zu veröffentlichen? Das klang gut.

Lutz wendete sich an uns, weil wir Volker bereits verlegt hatten, außerdem waren wir ihm nach eigener Aussage u.a. wegen unserer Fotoalben sympathisch und schienen ihm einfach der passende Verlagspartner zu sein.  Anfang Mai dann ein Kennenlern-Treffen in Berlin, wo uns das ganze Projekt ausführlicher vorgestellt wurde. Es folgten viele Telefonate, E-Mails, ein weiteres Treffen. Anfang Juni hatten wir die Vertragsverhandlungen abgeschlossen (ja, wir sind ein Schnellboot im Vergleich zu großen Verlagstankern!). Wir würden zum Gesamtbudget beisteuern und dafür Bilder und Teile der Sendung für das Buch/die DVD erhalten. Ein finanzielles Risiko war es für uns also auf jeden Fall.

Weiter nach dem Klick:

Ende Juni starteten Kirsten, Volker und MonstaMovies dann Richtung Norden. (Es herrschte nicht immer eitel Sonnenschein während der Reise, wie Volker in seinem Blog andeutet.)

.

Auf der Fahrt ...

Nach ihrer Rückkehr trafen wir uns im September in Berlin: alle waren aufgekratzt und glücklich, dass trotz der Schwierigkeiten ihre Pläne halbwegs aufgegangen und ihnen sehr schöne Aufnahmen gelungen waren. Nur für das Buch hatten Volker und Kirsten wenig Zeit gehabt. Dadurch standen wir unter Zeitdruck – und Volker musste auch noch als Co-Regisseur an der Endfassung der Serie arbeiten.

Ende November bekamen wir die Sendetermine auf 3sat: kurz nach der Leipziger Buchmesse Mitte März.

Im Januar 2009 befanden wir uns nicht nur mitten im Lektorat, sondern hatten auch eine Menge Arbeit mit den Inhalten der DVD und der Fotoauswahl für den Bildteil des Buches. Für die DVD bekamen wir die Rechte für den ersten Teil der Serie, nicht für alle vier. Es folgte einiges an Ideen für weitere Inhalte, eine Lesung aus den Tagebüchern der beiden schien uns aber schließlich die sinnvollste Ergänzung des Films zu sein. Außerdem schlug Volker vor, eine Slideshow seiner Fotos beizusteuern. Und so ist die DVD u.E. eine interessante Zugabe zum Buch geworden – nur der erste Teil wäre uns zu wenig gewesen.

Die Wahl der Fotos für den Bildteil war auch nicht einfach, wir hatten einen riesigen Berg an spektakulären Bildern der Reise. Viele Interessen galt es unter einen Hut zu bringen, und so ging es hin und her zwischen dem Grafiker Mario, MonstaMovies, Volker und uns. Letztendlich haben wir aber die verschiedenen Ansprüche unter einen Hut gebracht.

Kirsten am Myvatn auf Island

Und dann, Ende Januar, kurz vor Fertigstellung: 3sat hat plötzlich Interesse, den Titel in seine neue 3sat-Edition aufzunehmen!? Natürlich, sehr gern, nur musste jetzt alles ganz, ganz schnell gehen und die bisherige Umschlaggestaltung und das Format entsprechend den Vorgaben der Edition geändert werden … Den Drucktermin (auch noch bei einer neuen Druckerei)  haben wir schließlich »nur« um 10 Tage verschoben, d.h. erst Mitte Februar ging »Nicht der Süden« in Druck und erschien zum Glück trotzdem noch pünktlich zur Buchmesse.

Jetzt, vier Wochen nach Auslieferung des Buches und knapp zwei Wochen nach Ausstrahlung der Serie durch 3sat, sind wir wieder entspannt. Es hat ja schlussendlich auch alles geklappt: das Buch ist sehr gelungen wie wir finden, und die Miniserie eine ungewöhnliche und oft ziemlich witzige Doku, die auch für 3sat ein Erfolg war (hier die Einschaltquoten). Und nicht zuletzt lief der Verkauf sehr gut an. Danke an alle Beteiligten!

Nun also unsere Verlosung: Bitte schreibt bis 20.04. in den Kommentaren, wohin Volker und Kirsten als Nächstes zusammen verreisen sollten und eine kurze Begründung warum gerade dorthin. Ernste Antworten sind nicht erwünscht, werden aber natürlich auch berücksichtigt ;). Wir verlosen unter allen Kommentatoren ein Exemplar »Nicht der Süden«, signiert von Volker und Kirsten. (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.)

nichtdersuedenalsbuchmitdvd.jpg

Ach ja, die vier Teile von »Nicht der Süden« kann man im Moment noch in der 3sat-Mediathek anschauen, falls ihr sie verpasst haben solltet. Und abschließend noch einmal der Hinweis auf Volkers Fotoalbum.

8 Kommentare:

  1. Nicht der Norden – eine Rundreise durch Afrika, nicht der Westen – eine Tournee durch den ehemals sogenannten „Ostblock“, nicht der Osten – eine Reise durch die USA. Wenn das alles erledigt ist: nicht die Arbeit – eine Reise durch die Welt der (Vor-)Ruheständler.

    8. April 2009 | 19:11 
  2. @bosch: „nicht die arbeit“ klingt sehr vielversprechend, vielen dank! wir werden 3sat informieren.
    @jens, klasse idee, auch dein vorschlag verspricht ein primetime-taugliches tv-abenteuer!

    9. April 2009 | 10:01 
  3. Ich fände „nicht das moderne Leben“ super. Volker und Kirsten auf einer Selbsterfahrungsreise drei Monate ohne Strom und Handy und Web 2.0 und Kaffeemaschine in Berlin. Sie dürfen keine Straßenbahnen benutzen, kein Auto fahren, auf keinen Fall die Waschmaschine benutzen oder mit Freunden zm Autoscooter. Musik hören geht auch nicht – außer unplugged! Da will ich mal sehen, wie die zurecht kommen!

    17. April 2009 | 12:16 
  4. Ich finde, Volker und Kirsten sollten ‚Nicht das Vegetarierfestival in Phuket‘ in Angriff nehmen, dort sollten die beiden sympatischen Reisenden aber nicht folgende Praktiken anwenden http://reisen.excite.de/bilder/345/Impressionen-des-Vegetarier-Festivals-in-Thailand/0/Vegetarier-Festival9 (denn wer weiß das schon mit der Wiedergeburt so genau), sondern uns lieber via 3sat mit sämtlichen thailändisch-ayurvedischen Massagepraktiken, Kamasutra-Stellungen und Reinkarnationsriten vertraut machen, denn leider kann ja nicht jeder so ergiebig (ausgiebig? ausschweifig? ausschweifend? abschweifend?) das Land erkunden, damit andere da etwas von lernen können, und ich weiß nicht, wie die beiden privat zueinander stehen, aber sie könnten sich bei den Massagedemonstrationen auch doublen lassen oder Volker praktiziert zu unserem Lernzwecke mit einer anschmiegsamen Einheimischen vor der Kamera … ähm, während Kirsten schon mal vorführt, wie man Lotusblütentee mit Kokosmilch kocht … Und während Volker später mit seinem Mörser Currypaste selbst herstellt, zeigt uns Kirsten, wie sie für Satespieße den Tintenfisch selbst im Meer fängt und später (aber was kommt dazwischen?) die Tentakeln eigenhändig aufspießt … (brrr). Oder doch lieber ‚Nicht das Vegetarier-Festival in Phuket‘? Au ja, auf die Staffel freu ich mich schon …

    20. April 2009 | 01:58 
  5. lieber bosch, wir haben gerade ausgelost, und du hast das buch gewonnen. herzlichen glückwunsch!

    @alle anderen: vielen dank fürs mitmachen und die schönen ideen. schaut doch mal wieder rein, wir werden regelmäßig verlosungen zu unseren neuerscheinungen veranstalten. als nächstes dann also „neonomade“ von bas böttcher.

    24. April 2009 | 15:40 

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):