eBooks von Amazon und Google 

0

Laut Börsenblatt wird der lang erwartete eBook-Reader »Kindle« von Amazon schon im kommenden Monat vorgestellt werden. Viele gehen ja davon aus, dass dieses Gerät das werden könnte, was der iPod für die Musikindustrie war. Kosten soll das Gerät angeblich um die 400-500 Dollar. Das Besondere: Es hat eine Schnittstelle, die über eine drahtlose Verbindung zu Amazon.com den Bücherdownload direkt und ohne PC möglich macht.

Außerdem soll Google einen kostenpflichtigen Leseservice für eBooks planen – allerdings nur online. Bisher waren bei der Google Buchsuche nur kurze Auszüge einsehbar.

Bin sehr gespannt, ob das alles stimmt, das Börsenblatt bezieht sich dabei ja auf diesen Artikel in der New York Times, der schon am vergangenen Freitag vom hier erwähnten Printisdead-Blog kommentiert wurde. Die NYT hält diese Projekte der beiden Internetschwergewichte jedenfalls für entscheidende Tests, ob eBooks wirklich von den Leuten gewünscht werden.

Update 13.09.:
Wie das Börsenblatt heute meldet, wird amazons »Kindle« möglicherweise schon auf der kommenden Frankfurter Buchmesse präsentiert.

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):