Eine Einladung der Stadt Berlin 

0

Nach dem der Suhrkamp Verlag eine Offerte der Stadt Berlin erhalten hat, in genau diese zu ziehen, müssen wir natürlich auch mit einem ähnlich gelagerten Angebot rechnen. Um die Entscheidung dann zu beschleunigen (Suhrkamp prüft seit 2006), hier schon mal ein paar Punkte die uns gnädig stimmen könnten:

– Anpassung der Fahrzeit Dresden-Berlin auf das Maß Leipzig-Berlin, allerdings ohne den Kniff, die Strecke Leipzig-Berlin auf das Maß Dresden-Berlin zu heben
– ausreichende Büroräume im schicken Altbau oder aufwendigen Neustbau, auf keinen Fall in Berlin-Buch, auch wenn da ganz dufte Typen herkommen (Ahne und Jochen)
– die Stadt kauft für ihre Angestellten unsere Bücher und wird so einen Teil des Weihnachtsgeldes nicht monetär auszahlen

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):