Im Literaturhaus München 

1

Wie hier angekündigt stellten wir letztes Wochenende – nach der Verleihung des Bayrischen Kunstförderpreises an Nora Gomringer -zusammen mit anderen Independent-Verlagen wie Blumenbar, yedermann, KOOKbooks, dem Verbrecher Verlag u.v.a. unsere Programme im Literaturhaus München vor. Das Ganze war gut organisiert (Danke ans Literaturhaus-Team), es gab Podiumsdiskussionen, wo wir Verleger über unsere Arbeit erzählten (die meisten erstaunlich offen), Lesungen und die viel genutzte Möglichkeit, ganz entspannt mit den Kollegen zu plaudern. Und mit netten Gästen wie Nora, Sasa, Nadine und anderen Freunden unseres Verlags.

Büchermarkt im Literaturhaus München

Nora und Popovic

Natürlich wurden auch Bücher verkauft. Wobei wir irgendwie in eine witzige „Buchverkaufsrallye“ mit den Kollegen vom yedermann Verlag gerieten. Spannend wars, mit mehrfachen Führungswechseln und einem knappen Finish am Sonntag. Aber Spaß beiseite, wir sind wirklich recht zufrieden, haben unsere Kosten gedeckt und sicherlich auch einige Leute auf uns aufmerksam gemacht. Zumal auch noch Buchhändler und einige Kollegen von der Presse bei uns Halt machten. Ach ja, die Buchrallye: Gewonnen hat … yedermann. Herzlichen Glückwunsch, liebe Kollegen, aber wir sehen uns wieder (*harhar*)!

Und wo ich gerade bei Anekdoten bin: Einmalig war auch der Verlegerkollege, der bei der Lesung seines Autors in der ersten Reihe einpennte. Kein gutes Statement…

Mehr Fotos von unserem verlängerten Preisverleihungs-und-Büchermarkt-Wochenende gibt es hier.

Ein Pingback:

  1. […] kommenden Wochenende zum zweiten Mal nach 2006 stattfindet (siehe mein damaliger Erfahrungsbericht hier). Ich werde morgen auch hinfahren und Voland & Quist mit einem Stand vertreten … und […]

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):