Lesereise: Ziemowit Szczerek »Mordor kommt und frisst uns auf« 

0

»Anstelle von Benzedrin hatten wir Vigor-Balsam. Anstelle des ländlichen Amerikas und des Mexikos der Fünfziger hatten wir die Ukraine. Aber es ging um dasselbe. Wir schnappten uns die Rucksäcke und waren on the road.«

Ziemowit Szczerek reist diesmal nicht in den »wilden Osten«, sondern quer durch Deutschland. Im Rucksack hat er seinen just auf deutsch erschienenen Roman »Mordor kommt und frisst uns auf«, der kongenial von Thomas Weiler übersetzt wurde.

Die Termine:

27.5 Berlin, Buchpremiere im buch|bund (mit Dolmetscher)
Sanderstr.8, 12047 Berlin / Beginn: 19 Uhr

29.5 Gießen, GiZO, Margarete-Bieber-Saal (mit Dolmetscher)
Ludwigstr. 34, 35390 Gießen / Beginn: 19 Uhr

30.5 Bochum, Ruhr-Universität Bochum (mit Thomas Weiler)
Raum GB 03/49. Universitätsstraße 150, 44801 Bochum / Beginn: 14:15 Uhr

31.5 Germersheim, Theaterkeller (mit Thomas Weiler)
An der Hochschule 2 , 76726 Germersheim / Beginn: 18 Uhr

1.6 Darmstadt, Deutsches Polen-Institut e.V. (mit Thomas Weiler)
Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt / Beginn: 20 Uhr

2.6. München, Muffatcafé im Muffatwerk
Zellstr. 4, 81667 München / Beginn: 20 Uhr

 
Hier geht’s zum Buch.

 

Foto Szczerek: Sebastian Frackiewicz

Diesen Artikel kommentieren