Literatursalon im April: Marion Brasch 

1

brasch_marion_fotograf_lars_reimann

Im April haben wir Marion Brasch im Literatursalon zu Gast. Sie spinnt in ihrem neuen Roman skurrile Geschichten um »Die irrtümlichen Abenteuer des Herrn Godot« und beantwortet endlich die Frage, was Godot so treibt, während Wladimir und Estragon vergeblich auf ihn warten. Nachdem er nämlich bei einem schweren Unwetter den Niedergang der Werte überstanden hat, begegnet er dem Weihnachtsmann, verbringt eine surreale Nacht im Kaufhaus und verliert kurz darauf seine Stimme, die er beim Gefährlichen Reißwolf wiederzufinden hofft. Er macht Bekanntschaft mit dem jungen Hermann Hesse, der gerade eine Schreibblockade hat, begegnet einem verwöhnten Lackaffen und einer sonderbaren Fischfängerin. Und so ganz nebenbei wird auch das Geheimnis der Weltformel gelüftet.

Termine:
Montag, 11. April 2016, 20:00 Uhr – Chemnitz, Atomino
Dienstag, 12. April  2016, 20:00 Uhr – Jena, Café Wagner
Mittwoch, 13. April 2016, 20:00 Uhr – Leipzig, Horns Erben
Montag, 25. April 2016, 20:30 Uhr – Berlin, Ocelot
Dienstag, 26. April 2016, 20:00 Uhr – Potsdam, KuZe
Mittwoch, 27. April 2016, 20:00 Uhr– Dresden, Thalia Kino

Tickets gibt es hier oder direkt an der Abendkasse.

Marion Brasch wurde in Ostberlin geboren. Nach dem Abitur arbeitete die gelernte Schriftsetzerin in einer Druckerei, bei verschiedenen Verlagen und beim Komponistenverband der DDR. 1987 begann sie als Musikredakteurin bei DT64, später arbeitete sie u. a. für Radio Fritz, Kulturradio und radioeins (RBB). 2012 erschien ihr Familienroman »Ab jetzt ist Ruhe. Roman meiner fabelhaften Familie«, der zum Bestseller wurde, 2014 folgte »Wunderlich fährt nach Norden« (beide S. Fischer).

Foto: Lars Reimann

Ein Pingback:

  1. […] Voland und Quists Literatursalon mit Marion Brasch Lesung | 20uhr, Horns Erben | VVK 8 €, AK 10 € (erm. 8 […]

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):