Pauschal ins Paradies in der Presse 

0

Vor ein paar Tagen gab es ja schon ein Interview mit Herausgeber Andreas Gläser auf Deutschlandradio in der Sendung Corso, Kultur nach drei, nachzuhören hier. Nun ist am vergangenen Samstag auch eine Rezension zu unserer Urlaubsanthologie Pauschal ins Paradies im Neuen Deutschland erschienen. Zitat:

Wer sich als Leser mit dieser illustren Reisegesellschaft an Bord wagt, stellt schnell fest, dass er sich nicht auf einem Luxus-Liner, sondern auf einer Piraten-Fregatte befindet. Von wegen Paradies. Und: von wegen pauschal. Die wenigsten Geschichten berichten von durchorganisierten Hochglanzreisen, und wenn doch, dann aus der Sicht extremer Individualisten, die sich selbst beim besten Willen keiner Pauschalisierung unterziehen lassen und allesamt mächtig gegen den Strich bürsten. Und also bietet die Lektüre statt seichter Wohlfühlgeschichten lauter haarsträubende Abenteuer.

Der Vollständigkeit halber hier auch noch Hinweise auf die etwas weiter zurückliegenden aber an dieser Stelle noch nicht erwähnten Besprechungen in der Leipziger Internetzeitung, dem Hugendubel-Blog und auf crazyunited.de.

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):