Wir erhalten den Kurt-Wolff-Förderpreis 2010! 

18

logo2 Für uns völlig überraschend wird uns der Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung verliehen. Erst gestern hat ihr Vorsitzender Manfred Metzner in Dresden angerufen, um es uns mitzuteilen. Als Leif mir dann davon erzählte, hielt ich das Ganze erstmal für einen Scherz. Aber nein, es stimmte, und die Freude könnte natürlich größer nicht sein: Nicht nur ist es eine Anerkennung unserer Arbeit und eine Bestätigung für unser Programm, Konzept etc., der Förderpreis ist auch mit 5.000 Euro dotiert, was uns jetzt ermöglicht, einige lang geplante Investitionen zu realisieren. Ideen haben wir ja immer genug, oftmals scheitert es einfach am Geld.

Wir danken allen unseren (freien) Mitarbeitern, also Lektoren, Grafikern, Setzern, Agenten, den Buchhändlern, Kollegen, allen aufmerksamen Journalisten, unseren Freunden und Familien und vor allem unseren Autoren, ohne die es Voland & Quist so nicht gäbe.

Hier die entsprechende Passage aus der Pressemitteilung der Kurt Wolff Stiftung:

»Der im Oktober 2004 von Sebastian Wolter und Leif Greinus gegründete Verlag Voland & Quist überzeugt durch sein Konzept einer Verbindung von geschriebener und gesprochener Literatur. Nahezu allen individuell gestalteten Büchern liegt eine CD oder DVD bei: Die junge Literatur, die der Verlag hauptsächlich publiziert, wird in zahlreichen Lesungen als „Live-Literatur“ vorgestellt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Literatur junger osteuropäischer Autoren wie Edo Popović oder Kriszta Bódis. Und mit dem erfolgreichen Band „Schmidt liest Proust“ von Jochen Schmidt gelang es dem Verlag, jüngere Leser für Marcel Proust zu begeistern.«

Wir gratulieren auch Klaus Wagenbach ganz herzlich, der den Preis der Kurt Wolff Stiftung für sein Lebenswerk erhält (und das völlig zu recht). Die Kurt-Wolff-Preise werden am 19. März 2010 um 13 Uhr während der Leipziger Buchmesse im Berliner Zimmer vergeben.

15 Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch V&Q!!!
    Hochverdient würde ich mal sagen. Mehr solch schöne Bücher!!!

    7. Januar 2010 | 22:40 
  2. Herzlichen Glückwunsch dem ganzen Team.
    Kann der Pressemitteilung nur zustimmen.
    Freu mich auf weitere Bücher.

    8. Januar 2010 | 13:09 
  3. auch euch ein herzliches dankeschön!

    @ uli: wir hatten eher an 2 schöne große flachbildfernseher für unsere büros gedacht ;)

    11. Januar 2010 | 10:53 
  4. Für den Müll, den ihr verlegt, jetzt auch noch einen Preis, also echt, also das riecht doch meilenweit nach Weltverschwörung!

    11. Januar 2010 | 15:18 
  5. Auch von mir herzlichen Glückwunsch! Doch wer ist Kurt Wolff? Muss man den kennen?

    11. Januar 2010 | 15:22 
  6. Herzlichen Glückwunsch von den Kollegen vom Meine Verlag. So eine Auszeichnung ist Lob und Anerkennung für das viele Engagement, was Sie in den Verlag stecken. Bin gespannt auf die nächsten Projekte von Ihnen.

    Herzliche Grüße
    Wenke Richter, Meine Verlag

    16. Januar 2010 | 11:33 
  7. Herzlichen Glückwunsch!
    Zur Info für Anja: Kurt Wolff war einer der wichtigsten Verleger des Expressionismus. Gemeinsam mit Ernst Rowohlt gründete er in Leipzig 1908 einen Verlag, der 1912 in Kurt Wolff Verlag umbenannt wurde und die wichtigsten Expressionisten publizierte, u. a. Walter Hasenclever, Franz Kafka und Georg Trakl aber auch Gustav Meyrink. Alles noch heute lesenswert, aber teuer. Irgendwann sind sie nach München umgezogen und Kurt Wolff starb in den sechzigern durch einen Straßenbahnunfall(?).

    Ich bin gespannt auf das Neue von Edo Popovic.

    11. Februar 2010 | 17:35 

3 Pingbacks:

  1. […] Verlag unserer Herzen (und sicher noch vieler anderer) erhält, wie ich gerade im Blog von Voland & Quist lese, den renommierten Förderpreis der Kurt-Wolff-Stiftung. Hier die Begründung: Der im […]

  2. […] Ein besonderer Programmpunkt ist für uns die Verleihung des Kurt Wolff Förderpreise am kommenden Freitag auf der Messe, mehr dazu hier im Blog. […]

  3. […] eine große Ehre und Freude, den Förderpreis der Kurt Wolff Stiftung zu erhalten. Ich hab dazu ja hier schon einmal etwas geschrieben. Das i-Tüpfelchen aber ist es, mit Klaus Wagenbach ausgezeichnet […]

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):