Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung

Julius Fischer hasst Menschen. Das fängt bei Kindern an. Pubertät geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Studenten. Und natürlich Berufstätige. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu Rentnern. In seinem neuen Buch erzählt er davon, wie er versucht, all diesen Leuten aus dem Weg zu gehen. Und wie er daran scheitert.

»Wie Bernhards ›Holzfällen‹ – nur in niedlich.« Marc-Uwe Kling

 

Das Hörbuch mit einer ungekürzten Lesung von Julius Fischer bei DAV.

Das ist ein urkomisches Zeugnis der Misanthropie, punktgenau beobachtet, köstlich geschrieben.

Neue Presse

Alltagsszenen auf die Spitze getrieben. Gesellschaftskommentar komisch verpackt. Und immer wieder Menschen im Zug. ›Ich hasse Menschen‹ ist Satire, die deshalb genau da besonders gut funktioniert: auf einer Zugfahrt.

Radio Fritz

[...] ein wunderbares Buch [...], bei dem man einfach lachen muss.

Angela Förster, Buchhandlung Graff

[...] ein Panoptikum des Augenrollens, ein Kaleidoskop der Situationskomik, eine bunte Palette des Seufzens, des Genervtseins [...]

Chris Popp, booknerds

[...] ein philosophischer Zugreise-Roman, mit Rückblenden, Abschweifungen, Gedankenkreisen [...]. [Fischer ist] genau da, wo auch Schopenhauer landete, als er intensiver über Vernunft, Verstand und die Erkenntnisfähigkeit der Menschen nachzudenken begann.

Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung

Es mag sein, dass der Titel seines neuen Buches ›Ich hasse Menschen‹ ein wenig undifferenziert klingt. Aber wer würde einen Text allein nach der Überschrift beurteilen? Es kömmt auf den Inhalt an, sagt Hegel, ein deutscher Denker. Da hält Fischer mit. Er hasst feinsinnig, nuanciert und begründet.

Karin Großmann, Sächsische Zeitung

›Ich hasse Menschen‹ ist ein Buch zum Schmunzeln über sich selbst, Verstandenfühlen bezüglich des völlig verständlichen Menschenhasses und zum Weniger-Ernst-Nehmen von – ja, von allem.

Kia Kahawa, Buchensemble

[...] auf den Nerven anderer rumtrampelnde Kinder (und Rentner), großmäulige Studenten, Empathie-befreite Berufstätige und dergleichen mehr. Fischer nimmt sie sich alle vor - angelegentlich einer Zugfahrt, bei der seine Gedanken immer wieder auf höchst unterhaltende, amüsante Weise in vergangene Erlebnisse mit seltsamen Mitmenschen abgleiten. Selten war ein Zusatz zum Titel treffender als "eine Abschweifung"!

Edgar Schichtl, ekz.bibliotheksservice

... der Schreiber [sinniert] über die Schwachsinnigkeit seiner Mitmenschen, der Gesellschaft, eigentlich der ganzen Welt. Inklusive dir und mir. Das ist [...] wirklich sehr, sehr lustig.

Karsten Zimalla, Westzeit

Julius Fischer ist wirklich, wirklich witzig – sein Humor wirkt nie erzwungen, sondern sehr authentisch. Er setzt durch die überspitzte Darstellung von Alltagsszenen auf die Identifikation des Lesers mit dem Erlebten. Es sind die eigenen misanthropen Züge, die man beim Lesen wiedererkennt.

Evelyn Meyer, Literat(o)urblog

[B]ei jedem neuen Hass-Thema spürt man: Dieses Gefühl habe ich doch selber gehabt.

Michael Schäfer, Göttinger Tagblatt

Wer sich eine witzige, kurzweilige Lektüre wünscht und nicht davor zurückschreckt, über die skurrilen Eigenarten der Menschen und mitunter auch sich selbst zu lachen, der ist mit diesem Buch gut beraten.

Julia Kuschel, leselust

Fischers von der Deutschen Bahn zusammengehaltenen Abschweifungen funktionieren jedenfalls und beweisen, dass man Misanthropie am besten mit Humor nimmt.

Holger Moos, Goethe Institut

Fischer hat mich mit seinem schmalen Buch perfekt unterhalten und zum Lachen gebracht

Romy Henze, Travel Without Moving Blog
Julius Fischer

Wie verhält man sich, wenn einem der Hund im Einkaufszentrum wegstirbt? Wie viele Junggesellenabschiede muss ein einzelner Mensch ertragen? Kann man mit dem iPad Kinder erziehen? Was macht eine Wanderhure, die sich verlaufen hat? Wann hören diese Fragen auf? Und wer ist eigentlich Günther? Julius Fischers neues Buch ist kein Roman, kommt aber mit einer

  • Die schönsten Wanderwege der Wanderhure
    Buch 14.90 EUR
    2. Auflage
    Klappenbroschur
    160 Seiten
    23. September 2013
    2. Auflage
  • Die schönsten Wanderwege der Wanderhure
    ebook 7.99 EUR
    ePub
    23. September 2013
    2. Auflage
  • Die schönsten Wanderwege der Wanderhure
    Hörbuch (MP3-Download) 6.99 EUR
    Ausgesuchte Buchkapitel
    MP3-Download (79,5 MB)
    Spielzeit: 56 min
    23. September 2013
    2. Auflage
Julius Fischer

Erscheint am 21. Mai 2021 Julius Fischer hasst Menschen. Angefangen bei der eigenen Ehefrau. Familie geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Freunde. Und natürlich Bekannte. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu allen anderen. In diesem Buch erzählt er von seinen verzweifelten Versuchen, mit diesen ganzen Arschlöchern nichts zu tun

  • Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte
    Buch 15.00 EUR
    Humoristische Erzählung
    Klappenbroschur
    272 Seiten
    21. Mai 2021
    Erscheint am 21.05.
  • Ich hasse Menschen. Eine Art Liebesgeschichte
    ebook 8.99 EUR
    epub
    21. Mai 2021
    Erscheint am 21.05.
Julius Fischer

Zwischen Ego-Shootern und dem »Zauberberg«, Anna-Nicole-Smith-Gedächtnis-Strings und Minnesang, Hipstern und den Tieren des Waldes – Julius Fischers Alter Ego ist ein Junge von gestern, einer der Bücher liest und nicht bei Facebook ist. »Ich will wie meine Katze riechen« ist eine Sammlung der besten Bühnentexte von Julius Fischer. Auf der CD zum Buch kann man

  • Ich will wie meine Katze riechen
    Buch 13.90 EUR
    144 Seiten
    60 min
    25. Februar 2011
  • Ich will wie meine Katze riechen
    ebook 6.99 EUR
    ePub
    25. Februar 2011
Christian Meyer Julius Fischer The Fuck Hornisschen Orchestra

Auf ihrem vierten Album PALMEN zeigen sich The Fuck Hornisschen Orchestra überraschend politisch und sind selbst etwas erschrocken über ihre Wut, die sie dennoch auf ihre gewohnt ungewöhnliche und amüsante Art transportieren. Es geht mit Hilfe des Rap gegen den Kapitalismus, mit Techno gegen die inhaltsleere Informationsflut und a cappella gegen die ständige Überforderung. Ein

  • PALMEN
    Audio-CD 14.90 EUR
    40 Minuten
    9. Oktober 2015
André Herrmann

Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein bester Kumpel Maik, der auf

  • Platzwechsel
    book 20.00 EUR
    Roman
    Klappenbroschur
    304 Seiten
    5. Oktober 2018
    Leider vergriffen, jetzt als Taschenbuchausgabe erhältlich
André Herrmann

Ungekürztes, vom Autor selbst eingelesenes Hörbuch.Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein

  • Platzwechsel – Hörbuch
    Hörbuch (Audio-CD) 18.00 EUR
    MP3-CD
    Ungekürzt, gelesen von André Herrmann
    347 min
    12. Oktober 2018
  • Platzwechsel – Hörbuch
    Hörbuch (MP3-Download) 15.99 EUR
    Download (580MB)
    12. Oktober 2018
Die Lesedüne Julius Fischer Maik Martschinkowsky Marc-Uwe Kling Sebastian Lehmann

Die Lesedüne kehrt mit einem neuen Buch zurück. Dieses Buch vereint einige der folgenreichsten Texte des real existierenden Humors. Ein Buch nicht nur für Handwerker, Kängurus, Heldinnen, Eltern, Arbeitslose, Touristinnen, Vegetarier, Punks, Fahrkartenkontrolleure und Piccoloflötistinnen. »Die Lesedüne ist so politisch und subtil gesellschaftskritisch, wie es viele Kabarettisten gern wären.« Leipziger Volkszeitung

  • Über Arbeiten und Fertigsein
    Buch 11.00 EUR
    Broschur
    176 Seiten
    14. Dezember 2015
    Leider vergriffen.
  • Über Arbeiten und Fertigsein
    ebook 5.99 EUR
    ePub
    14. Dezember 2015
    Leider vergriffen.