Unerledigte Geschichten

Aus dem Georgischen von Susanne Kihm und Nikolos Lomtadse

Unerledigt, das ist die Geschichte von Gepetto, der sich auf die Suche nach seinem Stiefvater Reso macht; unerledigt ist die Geschichte Resos, der illegal über die georgisch-abchasische Grenze nach Sochumi reist, um das Grab seiner Frau zu besuchen. Und unerledigt sind nicht zuletzt die vielen Geschichten von Freunden und Verwandten, die dem Krieg ihr Leben geopfert haben.

Unmittelbar und ungefiltert erzählt der selbst aus seiner Heimatstadt vertriebene Gela Tschkwanawa vom Alltag im und nach dem Abchasien-Krieg.

  • Unerledigte Geschichten
    Buch 20.00 EUR
    Roman
    gebunden
    240 Seiten
    15. September 2018
    9783863912116
    9783863912116
  • Unerledigte Geschichten
    ebook 11.99 EUR
    ePub
    15. September 2018
    9783863912291
    9783863912291
Pressestimmen

Spielend leicht wechselt Tschkwanawa aus der Schilderung alltäglicher Szenen in die Vergangenheit und beschwört Lebende, Verstorbene und ihre gemeinsamen Erlebnisse herauf – das ist äußerst kunstvoll gemacht. [...] Die Gedächtnisbilder reihen sich wie die Perlen einer Kette aneinander.

Enno Stahl, Deutschlandfunk

[H]ier wird das Heroische entheroisiert, und das macht das Besondere, das Hoffnungsvolle an dieser gegenwärtigen georgischen Literatur aus - dass sie sich den Feindbildern entgegenstemmt und eine zivilisierte, eine freie Gesellschaft einfordert.

Mario Pschera, neues deutschland

Tschkwanawa nimmt sich der kleinen Leute an und zeichnet sie mit Mut zur schroffen Authentizität.

Norman R., booknerds

Gela Tschkwanawa [...] ist der georgische Hemingway, er erzählt unmittelbar und ungefiltert vom Alltag im und nach dem Abchasien-Krieg

Rachel Gratzfeld, TraLaLit

Vom Alltag im und nach dem Abchasien-Krieg und vom Sog, der vom Unfertigen der Geschichten ausgeht, erzählt Gela Tschkwanawa, der 1967 selbst aus seiner Heimatstadt Sochumi in Abchasien vertrieben wurde.

Büchermagazin

Ein mitreißender Roman über das Überleben im Krieg, die Freundschaft und die Sache mit den Frauen

Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung

›Unerledigte Geschichten‹ ist ein Antikriegsbuch und eine Hommage an das Leben

Wolfgang Schriek, Wostok