Der Verlag
Abbildung anzeigen

Der Verlag

Voland & Quist wurde 2004 gegründet und steht für junge, zeitgemäße Literatur. Vielen Büchern liegt eine CD bei, auf der sich neben Lesungen der Autoren selbst oft auch Bonusmaterial befindet. Der Verlag veröffentlicht hauptsächlich Lesebühnenliteratur, Spoken-Word-Lyrik, Romane und Erzählungen junger osteuropäischer Autoren sowie Kinderbücher. Auf der Bühne lesen für Voland & Quist u.a. Marc-Uwe Kling, Sarah Bosetti, Kirsten Fuchs und Ahne. In der Spoken-Word-Lyrik ist der Verlag durch einige der populärsten deutschen Dichter vertreten – genannt seien Nora Gomringer, Gewinnerin des Bachmannpreises 2015, Lydia Daher und Bas Böttcher. Und die Reihe »Sonar« bereichert die deutsche Literaturlandschaft mit Erstübersetzungen junger Schriftsteller aus Ost-, Süd- und Mitteleuropa, zu ihnen gehören u.a. Edo Popović, Viktor Martinowitsch und Ziemowit Szczerek.

2007 wurde der Verlag mit dem Preis der »Hanna Johannes Arras Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur in Dresden« ausgezeichnet, 2010 mit dem Kurt-Wolff-Förderpreis.