Die Entwicklung des Buches

Matthias hat sich Gedanken über die „Metamorphose des Buches“ gemacht, die analog zur Entwicklung des Internets stattfinde: vom gedruckten Buch über das Hörbuch bis zum Download. Der nächste logische Schritt seien Bücher in Community-Plattformen, analog zu Youtube. Man könne Bücher so auf verschiedenen Ausgabegeräten online lesen, egal wo man gerade auch ist.

Eine kluge Idee, ich kann mir durchaus vorstellen, dass das kommen wird, glaube aber nicht, dass das Papierbuch oder die anderen Formate davon abgelöst werden (was Matthias auch nicht behauptet), es wird in Zukunft einfach mehr unterschiedliche Möglichkeiten geben, Bücher zu lesen. Siehe auch den Post in der readbox.

Allerdings könnte ich mir auch vorstellen, dass das „Youtube-Buch“ vor allem für (noch) nicht in Verlagen veröffentlichte Bücher eine Rolle spielen wird, Leserbewertungen und Ranking wären hier dann eine sinnvolle Ergänzung. (Mir ist, als gäbe es so eine Plattform schon, ich habe aber vergessen wo. Weiß das jemand?)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.