Robert Naumann

Robert Naumann, 1973 in Jena geboren, lebt seit 1987 in Berlin. Zwei Wochen Studium der Sonderschulpädagogik an der Humboldt-Universität zu Berlin folgten drei Wochen als Druckerlehrling. Danach ist er die Karriereleiter hochgeklettert: Tiefbau, Hochbau, Trockenbau, Abriss, Heizungsrohreverbieger, Hüpfburgbeaufsichtiger, Briefesortierer, Schriftsetzer, Schriftsteller. Angestrebte höchste Stufe der Karriereleiter: Rentner. Naumann ist Mitglied der Chaussee der Enthusiasten und der Reformbühne Heim & Welt. Im Dezember 2011 erschien bei Rowohlt sein neues Buch »Ich hartz dann mal ab – Bekenntnisse eines kleinen Schmarotzers«.

bisher erschienen
Andreas Kampa Chaussee der Enthusiasten Dan Richter Jochen Schmidt Kirsten Fuchs Robert Naumann Stephan Serin Volker Strübing

Die Chaussee der Enthusiasten, gegründet 1999, kredenzt ihrem Publikum jeden Donnerstagabend in Berlin-Friedrichshain einen Teil des Glücks, das man ihm an anderen Tagen der Woche vorenthält. Das scheint ihnen zu gelingen: Die Chaussee der Enthusiasten ist mit bis zu 400 Zuschauern die derzeit die größte wöchentliche Literaturveranstaltung in Berlin. Durch ihre Touren haben sie sich

  • Chaussee der Enthusiasten
    ebook 6.99 EUR
    ePub
    1. Oktober 2009
  • Chaussee der Enthusiasten
    Buch 14.90 EUR
    Klappenbroschur
    144 Seiten
    76 min Spielzeit
    1. Oktober 2009
Andreas Kampa Chaussee der Enthusiasten Dan Richter Jochen Schmidt Robert Naumann Stephan Serin Volker Strübing

Die Lesebühne Chaussee der Enthusiasten, gegründet 1999, ist Teil einer Gegenkultur, die sich seit der Wende in Berlin abseits vom offiziellen Literaturbetrieb im direkten Kontakt mit dem Publikum entwickelt hat. Sie gehört inzwischen zu den bekanntesten Lesebühnen Berlins. Sie erzählen vom urbanen Einerlei, von Dreck und Lärm, von Arbeitsämtern und Verkehrsrowdys und von allem »was

  • Chaussee der Enthusiasten
    ebook 6.99 EUR
    ePub
    1. Oktober 2005
  • Chaussee der Enthusiasten
    Buch 12.80 EUR
    Klappenbroschur
    144 Seiten
    63 min Spielzeit
    1. Oktober 2005