QualityLand

Band 1.1

Willkommen in QualityLand, in einer nicht allzu fernen Zukunft: Alles läuft rund — Arbeit, Freizeit und Beziehungen sind von Algorithmen optimiert. Trotzdem beschleicht den Maschinenverschrotter Peter Arbeitsloser immer mehr das Gefühl, dass mit seinem Leben etwas nicht stimmt. Wenn das System wirklich so perfekt ist, warum gibt es dann Drohnen, die an Flugangst leiden, oder Kampfroboter mit posttraumatischer Belastungsstörung? Warum werden die Maschinen immer menschlicher, aber die Menschen immer maschineller?

Die Graphic Novel basiert auf dem Bestseller von Marc-Uwe Kling, illustriert wurde sie von Zachary Tallent.

Eine wunderbare Satire auf unsere immer stärker von Internet und Algorithmen gesteuerte Welt.

Peter Hetzler, Comickunst

... sehr sehr lustig, sehr satirisch ...

Andreas Wolf, POW! Ein ComicPodcast

Von Sexroboter mit Erektionsproblemen über Hitler in Love Musicals brilliert hier der klassische M.U.K Humor. Gespickt von Seitenhieben und Anspielungen wird hier in kleinen Kapiteln und kurzen Auschnitten eine tolle Welt aufgebaut.

Christopher Klee, Comicneuling

... eine gelungene Comicadaptation ...

Conny Lee, FM4

Der QualityLand Comic ist großartige Unterhaltung. Politisch, aktuell, kritisch und dabei sehr witzig!

Julia Kuschel, Leselust

Die Geschichte scheint wie geschaffen für dieses Medium, denn in den mit grellen Farben aufwartenden, aber sehr nüchternen Panels (Zeichnungen: Zachary Tallent) erhält der Leser einen noch besseren Eindruck von der so unterkühlten wie reizüberfluteten, vom Markt gelenkten Medienwelt.

Sabine Schaeffer, multimania

Wer also eine ordentliche Portion Ernüchterung über den Zustand unserer Gegenwart zu sich nehmen will, der sollte zugreifen. Das Buch ist wie eine Tasse hochcoffeinierter Kaffee, der einem die verlogenen Werbebotschaften aus dem Kopf pustet und vielleicht daran erinnert, dass es wahrscheinlich keine gute Idee ist, Menschen immer weiter zu optimieren, ohne zu wissen, was am Ende dabei herauskommen soll außer ein willfähriger und komplett durchleuchteter Konsument, über den die übermächtigen Konzerne alles wissen, wirklich alles.

Ralf Julke, Leipziger Ineternet Zeitung

Es ist schon ganz schön meta, wie Marc-Uwe Kling seine Society Fiction über eine von Algorithmen und Maschinen optimierte Gesellschaft in die Realität reinschummelt.

Bettina Dunkel, BR 24

Von Sexroboter mit Erektionsproblemen über Hitler in Love Musicals brilliert hier der klassische M.U.K Humor. Gespickt von Seitenhieben und Anspielungen wird hier in kleinen Kapiteln und kurzen Auschnitten eine tolle Welt aufgebaut.

Christopher Klee, Comicneuling

Sehr gelungen fand ich die vielen liebevollen und kreativen Details, mit denen Kling seine Dystopie ausgestattet hat, und die meisten davon empfand ich als stimmig. Seine Zukunftsvision ist dabei recht unheimlich, wirkt bedrohlich und beängstigend.

Romy Henze, Travel Without Moving Blog

Eine spannende Geschichte, nun auch als Graphic Novel aufgelegt. Für Liebhaber aber auch Neueinsteiger ins Kling-Universum. Mimik und Gestik der Figuren verstärken die humorvollen Szenen, der Komplexität des Themas tut das aber keinen Abbruch. Leseempfehlung!

Jennifer Hahn, leseninleipzig.de

Kongeniale Graphic-Novel-Adaption des Bestsellers. Texte und Dialoge sindgroßteils wortwörtlich der Vorlage entnommen und transportieren, in Verbindung mit dembunten Zeichenstil und den eingestreuten, haarsträubenden Werbeanzeigen, den beißenden Humor der dystopischen Satire ganz hervorragend.

Libuše Rammerstorfer, ekz

Was passiert, wenn Unternehmensberater dafür angeheuert werden, eine Gesellschaft zu optimieren? Ein mögliches Szenario bietet Marc-Uwe Kling in seinem Roman QualityLand. In dieser Welt ist alles von Algorithmen optimiert: Freizeit, Arbeit, sogar Beziehungen werden von einem Computerprogramm bestimmt.

Nina Pimentel Lechthoff, Comic Couch.de

Wie immer bei Kling [...] sehr lustig, obwohl es ihm mit dem Thema durchaus ernst ist. Und so scheint vieles beängstigend nah am Heute. Ein guter Comic.

Stefan Möller, LEO

Der Autor zeichnet hier eine Welt, die in der Zukunft liegt, aber doch nichts anderes ist als unsere konsequent weitergedachte Gegenwart.

Kristian Teetz, HAZ Sonntag
Marc-Uwe Kling

Der falsche Kalender bietet ein falsch zugeordnetes Zitat für jeden Tag des Jahres! Denn Zitate richtig zuordnen, ist was für Langweiler – falsch Zuordnen ist das neue richtig Zuordnen! Diesen immerwährenden Kalender mit modernster Abreißtechnik kann man auf den Tisch stellen oder an die Wand hängen. Er bietet als erster Kalender 365 Tage lang Wochenende.

  • Der falsche Kalender
    Abreißkalender 14.00 EUR
    384 Seiten
    8. Oktober 2012
    12. Auflage
Marc-Uwe Kling

Nach 13 Auflagen wird es Zeit für neue Fake Quotes! Der über 200.000 Mal verkaufte falsche, aber dafür immerwährende Abreißkalender von Marc-Uwe Kling, dem Autor der Känguru-Trilogie, kommt mit neuen alternativen Zitaten daher. Das Prinzip bleibt wie gehabt: Der falsche Kalender bietet ein falsch zugeordnetes Zitat für jeden Tag des Jahres. Denn Zitate richtig zuzuordnen

  • Der falsche Kalender 2
    Abreißkalender 14.00 EUR
    immerwährend
    376 Seiten
    24. August 2018
Marc-Uwe Kling

Ein Kalender, wie ihn Donald Trump, der Meister des Postfaktischen, nicht anders verdient hat. 365 dem neuen US-Präsidenten falsch zugeordnete Zitate. Der furchtbare Kalender bietet überdies nur Montage. Dieser immerwährende Abreißkalender (Rip-off-Calender) ist ein widerliches Produkt, das Profit aus einer Katastrophe zu schlagen versucht. Niemand sollte ihn kaufen.

  • Der furchtbare Kalender
    Kalender 12.90 EUR
    376 Seiten
    9. Dezember 2016
Julius Fischer

Julius Fischer hasst Menschen. Das fängt bei Kindern an. Pubertät geht auch gar nicht. Noch ätzender sind eigentlich nur Studenten. Und natürlich Berufstätige. Die sind am schlimmsten. Aber nichts im Vergleich zu Rentnern. In seinem neuen Buch erzählt er davon, wie er versucht, all diesen Leuten aus dem Weg zu gehen. Und wie er daran

  • Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung
    Buch 16.00 EUR
    Klappenbroschur
    160 Seiten
    17. März 2018
    4. Auflage
  • Ich hasse Menschen. Eine Abschweifung
    ebook 8.99 EUR
    ePub
    17. März 2018
    4. Auflage