PENG PENG PARKER —  Nora  Gomringer /  Philipp  Scholz
Abbildung anzeigen

/ Nora Gomringer / Philipp Scholz
PENG PENG PARKER

Dorothy Parker war eine vielschichtige Frau: Dich­terin, Geliebte, Werbetexterin und Oscar-Nominee. Niemand hat so seufzend, so verlachend über die Liebe und das Rangeln zwischen den Geschlechtern geschrieben wie sie und uns dabei gleichzeitig Karikaturen und fein linierte Portraits der Boulevardlöwen und -löwinnen ihrer Zeit hinterlassen, mal zart und mal hart. Ein New York der 20er Jahre ohne diese Ikone ist undenkbar. Aus der Fülle von Parkers Spott-, Humor- und Liebesgedichten für Kollegen, Hunde und Männer haben Gomringer & Scholz erstaunliche Songs geschaffen. Melodiös und rhythmisch, witzig und eigen weicht das Duo jenes Schwarzweiß alter Fotos und klingender Pianotasten auf zu Melodien, die schon lange zwischen den Zeilen stehen. Das englische Original wie auch die kongenialen Übersetzungen durch Ulrich Blumenbach (»Denn mein Herz ist frisch gebrochen«, Dörlemann Verlag 2017) werden dabei zu gleichen Teilen erklingen.

The composer wishes to thank the National Association for the Advancement of Colored People for authorizing the use of Dorothy Parker's work.

Pressestimmen

  • »Gomringer singt und haucht und ätzt und rezitiert Gedichte von Dorothy Parker, bettet also - auf Deutsch und Englisch - die messerscharfen Zeilen der Amerikanerin auf ein modernes Klangbett aus Schlagzeug-Beat und Klavier-Groove.«

    (Bernhard Blöchl, Süddeutsche Zeitung)
  • »Nora Gomringer hat jetzt mit Philipp Scholz auch die Gedichte von Dorothy Parker zum Singen gebracht.«

    (Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung)
  • »Sie kann neckisch sein, humorsprühend und tieftraurig, ungeduldig und gelangweilt, sie kann diese Lyrik vitalisieren und bringt sie so den begeistert lauschenden Gästen wirklich nah.«

    (Ulrich Steinmetzger, LVZ)
  • »So großartig, wie Ulrich Blumenbach die Texte [von Dorothy Parker] übersetzt hat, ist die musikalische Umsetzung durch Gomringer/Scholz, die sich 2017 bereits beeindruckend mit ihrem Album ›Peng Peng Peng‹ als Duo vorgestellt haben.«

    (Frank Becker, Musenblätter)
  • »Sind das nun Songs oder handelt es sich um eine neue Form von Jazz & Lyrik? Egal, auf jeden Fall ist das Ergebnis unterhaltsam und überraschend. ›Peng Peng Parker‹ ist ein Volltreffer.«

    (Steffen Radlmaier, Nürnberger Nachrichten)
  • »Bräuchte es noch einen Beweis, dass Menschen in ihren Worten fortleben, hier wäre er. [...] In der Vertonung der bissigen und schmelzzarten Gedichte verwandelt sich Damals auf liebevolle Weise ins Heute.«

    (Welt am Sonntag)
  • »Als eingespieltes Team zelebrieren Gomringer&Scholz ein Verweben von Sprache und Klang, um daraus etwas Neues zu zaubern.«

    (Aldo Lindhorst, Dresdner Neueste Nachrichten)
  • »Sie spricht, deklamiert, singt mit einem Feuer, dass sich den Zuhörern die Ohren kringeln.«

    (Cornelia Geißler, Berliner Zeitung)
  • »Sie [...] fügen die Sprachen aneinander, lassen sie sich durchdringen und gegeneinander prallen. So entsteht oft ein neuer Text, verschlungen und ein wenig geheimnisvoll.«

    (Thomas Kaestle, Hannoversche Allgemeine)
  • »Peng Peng Parker ist eine CD, die neugierig macht auf die beiden Künstler; sie weckt den Wunsch, sie live zu erleben.«

    (Herbert Fuchs, Literaturkritik)
  • »Parkers ironisch-pointierte Gedichte zu Liebestragödien und -illusionen kommen in Nora Gomringers gesungener, geseufzter, gegroovter Interpretation richtig schön zur Geltung.«

    (Babina Cathomen, kulturtipp)
  • »In "Peng Peng Parker" gehts um Dorothy Parker, witzig, lakonisch, zart, hart. Die ganze Palette.«

    (kreuzer:logbuch)
  • »Musikalisch bewegen sich Musik und (Sprech-) Gesang auf Peng Peng Parker irgendwo zwischen Miles Davis, Holly Cole und Patti Smith. Verblüffend erfinderisch spüren Gomringer & Scholz die Melodien auf, die Dorothy Parkers poetischem Biss entsprechen.«

    (Karin Betz, Faust-Kultur)
  • »[E]ine absolut überzeugende Kombination!«

    (literaturkurier)
  • »Lyrikerin Nora Gomringer vertont Dorothy Parkers Gedichte: das Ergebnis? Ganz zauberhafter Jazz.«

    (Donna)

Video


 

Termine mit Nora Gomringer

  • 16.06.2019  20:00

    Kaufleuten Kultur, Zürich

  • 19.06.2019  

    Hamburg Literaturhaus,

  • 28.06.2019  

    Klagenfurt Lenthafen,

  • 08.07.2019  20:00

    Memminger Meile, Memmingen

  • 14.07.2019  

    Hamburg,

  • 17.07.2019  20:00

    Der Gute Schnitt,

  • 18.07.2019  

    Siegburg,

  • 02.08.2019  

    Liestal,

  • 17.08.2019  

    Saarbrücker Schloss,

  • 24.08.2019  

    Saalfeld,

  • 28.08.2019  

    Kassel,

  • 01.09.2019  

    Oberlin, Ohio,

  • 04.10.2019  

    Chile,

  • 12.01.2020  

    Göppingen,

  • 16.01.2020  19:00

    Literaturhaus München, München

  • 19.01.2020  

    Bremerhaven,

  • 30.01.2020  

    Kulmbach,

  • 28.03.2020  

    ???,

  • 04.04.2020  

    ???,

  • 29.07.2020  

    La Paz,

  • 02.10.2020  

    Marbach,

Termine mit Philipp Scholz

  • 24.08.2019  

    Saalfeld,

  • 16.01.2020  19:00

    Literaturhaus München, München

Empfehlungen

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):