Nach Büchern stöbern … 

0

… geht jetzt auch digital und online. oSkope ist ein schicker flashbasierter Service, der die Buchsuche im Internet optisch ansprechender (und auch spielerischer) macht. Bis jetzt allerdings nur mit Büchern von amazon. Mann kann verschiedene Suchkategorien defineren und sich seine Ergebnisse als Liste oder als Haufen anzeigen lassen und dann darin »herumwühlen«. Bewegt man den Mauszeiger auf ein Cover, erhält man erste Informationen zu den Büchern.

Es macht Spaß bei oSkope herumzustöbern, es ist ein wenig wie in einer richtigen Buchhandlung.Die Suche nach Büchern im Netz wird attraktiver und kommt dem sinnlichen Erlebnis des Stöberns und Entdeckens in Buchhandlungen nahe, man kann die Bücher eben nur nicht in die Hand nehmen und reinlesen. Ich könnte mir vorstellen, dass das Prinzip von den Online-Buchhändlern adaptiert wird, was deren Attraktivität gegenüber dem stationären Handel erhöhen dürfte.

Ein wohl nicht vermeidbares Manko: Bei meiner Suche nach »Jochen Schmidt« kamen viele »leere« Cover zum Vorschein – von vergiffenen Titeln. Das sieht dann nicht so doll aus. Trotzdem ist oSkope ein hübsches Spielzeug.

oskope

[via Literatur-Café]

Diesen Artikel kommentieren

Newsletter

News zu Büchern, Autoren und Aktionen erhalten (Datenschutzerklärung):