Voland & Quists Literatursalon im Januar: Vorverkauf für Nora Gomringer & Philipp Scholz läuft!

PENG_NG und PS_01_© Judith Kinitz_hohe Auflösung KopieIm Januar präsentieren Nora Gomringer und Philipp Scholz im Rahmen unseres Literatursalons ihr Programm »PENG! Du bist tot!«: Philipp Scholz lauscht, kombiniert, atmet und holt aus. Der Leipziger Schlagzeuger beschlägt und pointiert die Silben, die Nora Gomringer rezitiert. Mit seinem lebhaften, dynamischen und immer agilen Spiel ergibt sich in bester Wort- und Klangtradition des Jazz ein Zusammenspiel, das der Sprache nichts nimmt und der Musik eine weitere Farbe schenkt. Die »Farbe Gomringer« ist Humorvolles, weitreichend und tief. So etwas wie Magie liefern beide zusammen mit den verschiedensten Gedichten deutscher und englischer Sprache.

Die Termine:

18. Januar, 20 Uhr:  Potsdam, KuZe Wist – der Literaturladen (Nora Gomringer solo)
19. Januar, 20 Uhr: Jena, Café Wagner
20. Januar, 20 Uhr: Leipzig, Horns Erben
21. Januar, 20:30 Uhr: Dresden, Thalia Kino

Der Vorverkauf läuft, und zwar  hier.

 

Nora Gomringer, Jahrgang 1980, hat eine Vergangenheit in Spoken Word und eine Gegenwart im weiten Feld der Lyrik und der Rezitation. Für ihr Werk ist die Dichterin mit zahlreichen Aufenthaltsstipendien und Preisen bedacht worden. Besonders liebt sie Formen der Zusammenarbeit mit Musikern und Filmemachern, weshalb immer mehr Lyrik von ihr auch im Netz zu finden ist. Seit 2010 leitet sie als Direktorin das staatliche Künstlerhaus Villa Concordia in Bamberg. 2015 erhielt sie den Ingeborg-Bachmannpreis.

Philipp Scholz, Jahrgang 1990, ist Jazz-Schlagzeuger und hat seinen Lebensmittelpunkt in Leipzig. Er spielt in zahlreichen Bands und Formationen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.