5. Tag der Buchmesse

Wegen gestrigen Zeitmangels, hier der 5. Tag etwas verspätet… Da wir nicht so lange bei der Eichborn-Party geblieben sind, erreichten wir unseren Messestand morgens halbwegs intakt. In der benachbarten Textbox von Bas und Timo fanden sich wenig später als performende Gäste Wolf, Gauner und Frank Klötgen (zusammen Team Agrar Berlin) ein.

Der Messesonntag ist ja eigentlich vor allem dazu da, andere Kollegen an ihren Ständen zu besuchen, Bücher zu tauschen, interessierten Standbesuchern in Ruhe sein Programm zu erklären und das ein oder andere Buch zu verkaufen. Bei uns passierte aber noch mehr: Mit der Kollegin der Leipziger Buchmesse besprachen wir schon mal unseren dortigen Messeauftritt und wir tauschten uns über zukünftige Veranstaltungskooperationen mit dem bilgerverlag Zürich sowie den befreundeten Kollegen vom mairisch Verlag aus.

Lesefutter ertauschten wir natürlich auch reichlich. Kurz vor Ende der Messe erschien uns dann auch noch ein tauschwilliger Bücherengel (als Suhrkamp-Auszubildende getarnt). Nach kurzem Überlegen viel uns siedend heiß ein, dass Juri Andruchowytsch ja vor kurzem sein „Moscoviada“ dort veröffentlicht hat. Womöglich eines der besten Bücher dieses Herbstes!

Ach ja, vielleicht noch ein kurzes Fazit dieser ersten Teilnahme an der Frankfurter Buchmesse: wir lernten viele sympathische Journalisten kennen, knüpften Kontakte zwecks Taschenbuchlizenzen, aber Buchhändler trafen wir fast gar nicht (anderen Verlagen ging es allerdings auch so). Dazu sprachen wir über vielversprechende Kooperationen (z.B. auch mit dem Folio-Verlag, der erfolgreich kroatische Autoren publiziert) und bekamen sogar noch sehr interessante Buchprojekte vorgestellt. Dazu die vielen Gespräche mit den Kollegen. Alles in allem also ein Erfolg. Nächstes Jahr allerdings werden wir unseren Stand schicker gestalten, wie zur Leipziger Buchmesse ja auch. Hier mal ein Foto des benachbarten Standes von Blumenbar, den wir sehr gelungen finden.

DSC00275 web

Abschließend noch ein paar Impressionen einer Buchmesse in Auflösung und von unserer Wanderung zum gemieteten Transporter außerhalb des Geländes.

DSC00289 web

DSC00294 web

DSC00291 web

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.