Ahne wird 46. Stadtschreiber zu Rheinsberg 

0

Ein Umzug steht an: Von Juli bis November zieht Ahne nach Rheinsberg. Er erhält das mit monatlich 1000 Euro dotierte Aufenthaltsstipendium des Kurt Tucholsky Literaturmuseums.

Wir gratulieren sehr herzlich zu dieser ehrenvollen Auszeichnung! Denn das Stipendium bekamen bereits renommierte Autoren wie Wolfgang Hilbig, Katja Lange-Müller, Wiglaf Droste, Volker Braun oder Marion Brasch.

Seit 1995 lädt das Literaturmuseum zweimal jährlich Autoren, »die sich dem demokratischen Verständnis Kurt Tucholskys verpflichtet fühlen«, zu einem Arbeitsaufenthalt ein.

Ahne, 1968 in Berlin-Buch geboren, war etliche Jahre bei den Surfpoeten aktiv und liest jeden Sonntag bei der Berliner Reformbühne Heim & Welt. Insgesamt sind vier Bände seiner »Zwiegespräche mit Gott«, drei Bücher mit Kurzgeschichten sowie ein Lyrikband bei Voland & Quist erschienen.

Für die nächsten fünf Monate hat unser Autor nun ein neues Quartier mit Blick auf den Rheinsberger Schlosspark. Wir freuen uns schon auf Neues von Ahne aus der Tucholsky-Stadt!

Alle Bücher von Ahne sowie Leseproben findet ihr hier.

Foto: Tim Jockel

Diesen Artikel kommentieren