Ein gutes Verbrechen

Tara ist noch ein Teenager, als ihre alleinerziehende Mutter beschließt, die Tochter sei ohne sie besser dran. Die Mutter verschwindet und überweist monatlich Geld. Die Tochter kämpft und überlebt. Sie sucht nach Liebe in Paris, findet so etwas wie eine Familie beim Milchmann am Stadtrand, pinkelt auf Geldscheine der Mutter, lässt sie auf der Heizung trocknen und bezahlt damit im Supermarkt ihre Brötchen.

Magdalena Jagelke verblüfft mit ihrem kunstvollen, klaren Sound und mit einer Geschichte, die uns hadern lässt: Kann das Verlassen des eigenen Kindes ein gutes Verbrechen sein?

  • Ein gutes Verbrechen
    Buch 16.00 EUR
    gebunden
    120 Seiten
    15. September 2018
    9783863912147
    9783863912147
  • Ein gutes Verbrechen
    ebook 11.99 EUR
    ePub
    15. September 2018
    9783863912284
    9783863912284

Camus lässt grüßen [...] ein Buch wie eine Bleistiftzeichnung: zerbrechlich, in gewisser Weise schon zerbrochen.

Cornelius Dieckmann, Frankfurter Allgemeine Zeitung

Reale Momente vermischen sich mit poetisch-fantastischen, die Sprache sinnt nicht auf psychologische Ausleuchtung, viel mehr auf Verdichtung, Assoziation, Bildhaftigkeit ...

Carola Ebeling, taz

[...] eine bewegende, mit viel Empathie und psychologischem Spürsinn gezeichnete Erzählung [...], die obendrein gekonnt und spielerisch mit unterschiedlichen Genres jongliert.

Marcus Neuert, FIXPOETRY

Tara, die von sich selbst nur als Princesse spricht, ist eine verletzte, eine irrlichternde Protagonistin auf der Suche nach Liebe und Halt. Ein beklemmender, aufrichtiger Roman.

Sophie Weigand, Buchkultur

Es sind diese Fragen nach der Existenz an sich, nach den Gefühlen und Seinszuständen der Ich-Erzählerin, die Magdalena Jagelke unglaublich kunstvoll in lyrisch-lakonische, vielfach unbekannte Sprachbilder fasst.

Uschi Schmidt-Lenhard, SR 2 Kulturradio

[D]amit wird diese am Ende ganz und gar nicht tröstliche Geschichte auch zu einer Geschichte über das Jungsein in unserer Zeit, das umso vieles verstörender ist als die Jugend der Eltern und Großeltern.

Ralf Julke, Leipziger Internet Zeitung

[...] wunderbar konzentriert und dicht geschrieben

Tania Folaji, Elektroprint

Wer mal fernab des Mainstream lesen will, dem sei ›Ein gutes Verbrechen‹ sehr ans Herz gelegt.

Caro, Bücherwanderin

Die Lyrikerin [...] beschreibt in dieser Novelle in einer schnörkellosen Sachlichkeit die Vereinzelung des Menschen, der nach Liebe hungert.

Cornelai Jetter, ekz

[...] von einem durchdringenden und klaren Stil

Lisa Hausmann, Göttinger Tageblatt

›Ein gutes Verbrechen‹ ist eine Erzählung voller merkenswerter Zitate, voller Sätze, die man sich anstreicht, weil man sie mehrmals lesen möchte, weil sie erstaunlich sind und manchmal rätselhaft und mit dieser poetischen Distanz arbeiten, die einem das Gefühl vermittelt, man müsse noch etwas tun für sein Geld.

Philly Biblio, WORT Gestalt

[...] manche Seiten lesen sich wie Gedichte, mit denen sie eines der drängendsten gesellschaftlichen Probleme nachvollziehbar macht: „Die ängstliche Horde sitzt sicher hinter dem Steuer. Angst schützt vor Gefahren. Angst dreht den Schlüssel um. Hat man Angst, bleibt man lieber zu Hause. Ich Ängstliche vergifte mit meiner Angst die Welt.‹

Maximilian König, Leipziger Volkszeitung
Michelle Steinbeck

2016 stand ihr Debütroman »Mein Vater war ein Mann an Land und im Wasser ein Walfisch« auf der Shortlist des Schweizer und auf der Longlist des Deutschen Buchpreises, im Feuilleton sorgte er für Furore – nun legt Michelle Steinbeck erstmals einen Band mit Lyrik vor. Ihre Gedichte sind ungezähmt, störrisch und kunstvoll arrangiert. Sie drücken

  • Eingesperrte Vögel singen mehr
    Buch 15.00 EUR
    Gedichte
    Klappenbroschur
    96 Seiten
    8. Oktober 2018
Alida Bremer (Übersetzerin) Ivana Sajko

Ivana Sajko führt uns in einen Krieg zwischen Küche und Schlafzimmer: Er, ein arbeitsloser Humanist, versucht die Welt zu verändern und einen Liebesroman zu schreiben. Sie, eine passable Schauspielerin, hat den sicheren Job im Theater gekündigt und kümmert sich um das gemeinsame Kind. Er ist berauscht, sie ist besorgt. Beide kreisen sie umeinander und dem

  • Liebesroman
    ebook 9.99 EUR
    ePub
    Aus dem Kroatischen von Alida Bremer
    11. Oktober 2017
    Ausgezeichnet mit dem Internationalen Literaturpreis 2018 des Hauses der Kulturen der Welt
  • Liebesroman
    Buch 18.00 EUR
    Roman
    Aus dem Kroatischen von Alida Bremer
    gebunden
    176 Seiten
    11. Oktober 2017
    Ausgezeichnet mit dem Internationalen Literaturpreis 2018 des Hauses der Kulturen der Welt
Sarah Bosetti

Sarah lebt mit ihrem Freund Ulf in Berlin. Sie trinken Eiskaffee zum Frühstück und essen Spaghettieis zu Abend, verkaufen geklaute Rentnertoupets an hippe Herrenausstatter aus Berlin-Mitte und kratzen den Schimmel von ihrer baufälligen Altbauwohnung. Ohne konkretes Ziel schlagen sie sich durch den Dschungel des hauptstädtischen Künstlerprekariats. Sie sind jung, dynamisch, orientierungslos und pleite. Kurz: Wenn es nach Sarah ginge, könnte alles genauso

  • Mein schönstes Ferienbegräbnis
    Buch 16.90 EUR
    176 Seiten, gebunden
    27. August 2015
    3. Auflage
  • Mein schönstes Ferienbegräbnis
    ebook 9.99 EUR
    ePub
    27. August 2015
    3. Auflage
  • Mein schönstes Ferienbegräbnis
    Hörbuch (MP3-Download) 9.99 EUR
    Ungekürzt, gelesen von Sarah Bosetti
    MP3-Download (451,6 MB)
    Spielzeit: 252 min
    27. August 2015
    3. Auflage
Beate Kruse

Die Heldin dieser melancholischen Sexgeschichten ist eine eigenbrötlerische Singlefrau von unauffälligem Äußeren, aber großem sexuellen Appetit. Leider gibt es Sex nach wie vor nicht auf Rezept – um welchen zu bekommen, muss sie raus in die Nacht. Und während alle anderen ja lieber die Augen zumachen, wenn es ernst wird, behält sie zur Sicherheit im

  • Was machen die anderen nachts?
    Buch 14.90 EUR
    160 Seiten
    9. März 2015
  • Was machen die anderen nachts?
    ebook 8.99 EUR
    ePub
    9. März 2015