Hör die Signale Volker

Das alte Jahr ging für unseren Verlag ganz ansprechend zu Ende. Bevor ich aber über gestiegene Unsatzsteigerungen, ungeplante Planübererfüllungen und andere Volker Strübing erfreuende Interna Auskunft gebe, hier der Hinweis, dass Volker am 04. Januar, Freitag, bei WDR 1Live Klubbing von 23:00 Uhr bis Mitternacht zu hören ist. Vor der Sendung kann man schon mal ein Text über den Autor und »Ein Ziegelstein für Dörte« lesen: http://www.einslive.de/magazin/literatur/2008/01/volker_struebing.jsp

Viele, aber nicht alle Menschen wohnen in Köln, den umliegenden Dörfern oder überhaupt in NRW. Das macht insofern nichts, als dass der WDR auch ein webradio bereit hält und man auch auf diese Weise die Sendung hören kann. Auch im Tal der Ahnungslosen.

Zu erwähnen sind außerdem noch Volkers innenpolitische Betrachtungen auf dem Schnipselfriedhof. Vor einem Monat ein Eintrag über die anscheinend entstehende Überwachungsgesellschaft (dazu passend ein Artikel über das Ranking Deutschlands von Privacy International) und heute über demokratische Defizite bei Muslimen und Ostdeutschen, scheinbare versteht sich.

4 Kommentare

  • Matthias sagt:

    Ich hör die Signale! Hier ist die Rede von „Planübererfüllung“. Wo habt Ihr denn die Vokabel her? ;-)

  • Leif sagt:

    Keine Ahnung wo wir das aufgeschnappt haben. In Verlagsbetriebswirtschaft an der Uni wird es wohl eher nicht gewesen sein.

  • Ralf sagt:

    Wollte mal kurz ein Kompliment loswerden. Hab gestern (eher zufällig im Auto, obwohl ich Eure Ankündigung gelesen hatte) Volker Strübing auf 1Live gehört. Was soll ich sagen – es war ein großartiger Auftritt. So gut, dass 1Live ihn über die Stunde hinaus hat reden lassen… Kann man ihn irgendwo hier in NRW mal live erleben? Ach, und frohes neues Jahr natürlich erstmal.

  • Leif sagt:

    Freut uns sehr, dass es dir gefallen hat. Noch sind die Termine nicht aktualisiert, aber wenn, dann findest du sie hier: http://volkerstruebing.wordpress.com/termine/

    Bis zur Buchmesse in Leipzig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.