Märkisches Literaturstipendium 2010 für Lydia Daher

Unserer Musikerin und Lyrikerin Lydia Daher wurde am Sonntag für ihr poetisches Werk »Kein Tamtam für diesen Tag« das Märkische Stipendium für Literatur 2010 zugesprochen. Es ist mit 12.000 Euro eines der höchst dotierten Literaturstipendien Deutschlands. Zu den Preisträgern der letzten Jahre gehörten u.a. Clemens Meyer, Finn-Ole Heinrich und Jan Böttcher.

Aus der Jurybegründung:

»Ihre Kunst besteht darin, das sogenannte Faktische, das, was wir über unsere Existenz wissen, zu verdichten und es in einem neuen Licht erscheinen zu lassen. … Das geschieht in einer phantasiereichen und ureigenen Sprache. Sie vermag mit ihrem Erfindergeist, ihrer Kreativität und Phantasie zu beeindrucken. Ihre Dichtkunst wirft einen Anker in die Zukunft.«

Herzlichen Glückwunsch auch von uns!

foto lyd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.