Sophia und Jan sind jung und einigermaßen glücklich: Sie klettert steil die Karriereleiter bei Daimler hoch, er versucht sich als Journalist bei der Lokalzeitung. Dann bekommen sie ein Baby. Sie bleibt zu Hause und hütet das Kind, er kämpft um eine Festanstellung in der Redaktion. Während Jan sich zunehmend exzessiv beim Joggen abreagiert und das Baby einfach nicht aufhört zu schreien, gerät Sophia in einen immer größeren Taumel aus Frustration und Hilflosigkeit. Bis sie schließlich ein Ventil für ihren Frust findet: das Internet! Hier entlädt die ach so korrekte Vorzeigefrau alle Wut und beleidigt im stillen Kämmerchen schamlos drauflos. Was sie nicht ahnt: Auch Jan hütet ein großes Geheimnis und fürchtet um seine Karriere. Sein größter journalistischer Erfolg basiert auf einer Lüge, die nun im Netz aufgedeckt zu werden droht. Beide verlieren unter dem Druck, sich zugleich in Job und Familie beweisen zu müssen, ihren moralischen Kompass. Ihre Lügen haben jedoch mehr miteinander zu tun, als sie denken …

  • Fake
    Buch 20.00 EUR
    gebunden
    240 Seiten
    30. August 2019
    9783863912437
    9783863912437
  • Fake
    ebook 11.99 EUR
    ePub
    2,0 MB
    30. August 2019
    9783863912475
    9783863912475

Ein bitterböses und temporeiches Buch [...] Zynisch und klug schildert Rudkoffsky die dunkle Seite des Internets und wie leicht es ist, dort Bullshit zu verbreiten.

Swantje Kubillus, Spiegel Online

Frank O. Rudkoffsky hat den perfekten Roman für unsere Zeit geschrieben. Für unsere Zeit der virtuellen Identitäten, der Parallelwelten, der Fake-News, der Dauerempörung, der veränderten Rolle der Medien, der Hassreden, des wütenden, dumpfen Grollens, das alle Kommunikation überlagert.

Uwe Kalkowski, Kaffeehaussitzer

Frank Rudkoffsky [...] hat eine fein recherchierte und sprachlich faszinierende Psychostudie verfasst, einen Roman, der die Verlogenheit der Mittelschicht und die banale wie brutale Abgründigkeit der ›neuen Medien‹ aufdeckt oder zumindest aufscheinen lässt.

Jens-Uwe Sommerschuh, Sächsische Zeitung

... rasant, gewitzt und klug und mit viel Gefühl für eine gute Story. ›Fake‹ ist das Buch der Stunde, das Buch unserer Zeit.

Mareike Fallwickl, Bücherwurmloch

Frank Rudkoffsky nimmt sich brisanten politischen Stoffes an, entlarvt in seinem zweiten Roman die schöne neue Welt und legt die Finger in die Wunde der Digital-Gläubigen ...

Gérard Otremba, Sound&Books

Fake von Frank Rudkoffsky ist ein großartiger Roman. Es greift aktuelle Themen auf, hat interessante und authentische Charaktere und ist unglaublich gut geschrieben. Ich habe jede Seite dieses Buches genossen. Es hat mich gepackt und gefesselt und schaudern lassen. Auf jeden Fall eines meiner Jahreshighlights!

Julia Kuschel, Leselust

›Fake‹ ist ein rasant erzähltes, scharfzüngiges Buch. Bösartig und amüsant einerseits, aber auch mit nachdenklichen, ernsten Untertönen versehen [...] Es ist eine Besonderheit, dass ein Mann hier so intensiv in die Gedankenwelt einer Frau, noch dazu einer Mutter einsteigt.

Sophie Weigand, Literaturen

›Fake‹ ist garstig, griffig, gründlich böse und durchweg grandios.

Neue Presse

Sehr locker, direkt und faszinierend von der ersten bis zur letzten Seite.

Frank Zabel, Books and Notes

Rudkoffsky [geling es] mühelos, zu jeder Situation die treffenden Worte und Beschreibungen zu finden. [...] Ein klasse Roman, der sich rasant lesen lässt ...

Silke Willmy, Was Silke liest

...wie die voreinander wohlbehüteten Geheimnisse der beiden langsam, aber unaufhaltsam ineinander fließen, ist wahnsinnig fesselnd [...] Ein starkes Buch, das nachdenklich macht, ohne sich thematisch anzubiedern.

Stefan Diezmann, We read indie

[Der Roman] lohnt sich sehr, vor allem das große Finale am Ende fühlt sich an wie ein schweres Gewitter – nicht alles ist danach anders, aber Spuren hinterlässt es immer. Es blitzt nach – definitiv!

Bianca Steinhagen, literatwo

... ein temporeicher Roman, der viele aktuelle Themen rund um Elternschaft, Beziehungen und soziale Medien aufgreift.

Silvia Walter, Lecker Kekse

Rudkoffsky macht ein Phänomen zum Thema seines zweiten Romans, das wohl jeder aus dem Internet kennt [...] Es ist realistisch beschrieben und spannend zu lesen, wie Jan und Sophia sich zusehens verheddern und [...] immer sprachloser werden.

Birgit Zimmermann, Schwäbische Zeitung

Frank Rudkoffsky arbeitet mit erzählerischen Mitteln die Strategien und Mechanismen heraus, die in den sozialen Medien zu Irritation, Provokation und Hass führen. Er tut es mit Raffinesse und pointiertem Witz, doch zugleich mit dem nötigen Ernst.

Beat Mazenauer, literaturkritik.de
Sebastian Lehmann

»Alles scheint sich zusammenzufügen, alles passt, wie eine perfekte Gerade, eine Strecke von A nach B. Aber je länger ich auf das brennende Haus starre, desto unklarer und verworrener wird es wieder. Die gerade Linie verwickelt sich, verknotet sich wie ein loser Faden. Und ich weiß auf einmal nicht mehr, wo der Anfang liegt und

  • Parallel leben
    Buch 19.00 EUR
    Roman
    Leineneinband
    272 Seiten
    11. Oktober 2017
  • Parallel leben
    ebook 9.99 EUR
    ePub
    11. Oktober 2017
André Herrmann

Eigentlich hatte André gedacht, endlich den Absprung aus seiner Heimat in der Provinz Sachsen-Anhalts geschafft zu haben. Weg von Klassentreffen, Hochzeiten und Thermomixen. Wären da nicht sein Großvater, der an Demenz erkrankt ist, ins Heim zieht und jeden Tag ein bisschen mehr den Anschluss an die Welt verliert, und sein bester Kumpel Maik, der auf

  • Platzwechsel
    book 20.00 EUR
    Roman
    Klappenbroschur
    304 Seiten
    5. Oktober 2018
    Leider vergriffen, jetzt als Taschenbuchausgabe erhältlich
  • Platzwechsel
    ebook 11.99 EUR
    ePub
    5. Oktober 2018
    Jetzt auch als Taschenbuchausgabe erhältlich
Benedikt Feiten

Der große Anton Lobmeier raucht eigentlich nur noch aus einem Grund. Er raucht, damit er weiß, was er als Nächstes tut. Wenn sich seine Freundin von ihm getrennt hat. Wenn sein Vater anruft, um ihm zu sagen, dass seine Mutter gestorben ist. Wenn die Polizei ihm mitteilt, dass seine beste Freundin verschwunden ist. Er raucht,

  • So oder so ist das Leben
    Buch 20.00 EUR
    Roman
    gebunden
    288 Seiten
    15. März 2019
  • So oder so ist das Leben
    ebook 11.99 EUR
    ePub
    15. März 2019
Anna Herzig

Voller Empathie für ihre liebenswerten Protagonisten und mit ausgeprägtem Sinn für Situationskomik erzählt Anna Herzig von einer Begegnung, die das Leben dreier Menschen plötzlich auf null setzt. Es ist die Geschichte einer Nacht an der Haltestelle am Wiener Brunnenmarkt, mit Jägermeister im Flachmann, einem langen Gespräch, vielen verpassten Bussen – und einer großen Überraschung. Die

  • Sommernachtsreigen
    Buch 18.00 EUR
    Novelle
    gebunden
    176 Seiten
    15. März 2018
  • Sommernachtsreigen
    ebook 9.99 EUR
    ePub
    15. März 2018