Die Zukunft des Buches?

Der zweitgrößte französische Verlag Editis hat ein kurzes Video über die mögliche Zukunft des Buches produziert, anzuschauen hier (man muss kein Französisch beherrschen, um das Video zu verstehen). Im Mittelpunkt steht ein sehr schicker und interaktiver eBook-Reader.

Dank an Matthias für den Tipp!

3 Kommentare

  • Daniel sagt:

    Oha, und die Stadtplan-Drucker, Fremdenführer, Handys und Museumsrundgänge werden damit auch gleich überflüssig. Na denn… Grüsze aus Hamburg!

  • Sebastian sagt:

    höre ich da eine gewisse ironie heraus ;-)? aber im ernst: die alten anbieter werden das dann wahrscheinlich sowieso als download anbieten. ist schwer abzuschätzen, was da in den nächsten jahren wirklich kommen wird, aber technisch wird natürlich sehr viel möglich sein.

  • Corvin sagt:

    interessant wird das ganze erst, wenn man das ganze hier mit sowas umsetzt: http://www.heise.de/newsticker/meldung/89693

    allerdings braucht man halt immer strom, um den inhalt zu verändern…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.