Literatursalon im November: Andreas »Spider« Krenzke

 

LitsalonIm November geht der Literatursalon mit Andreas »Spider« Krenzke und seinem neuen Kurzgeschichtenband »Die letzte WG von Prenzlauer Berg«  sowie vielen weiteren Geschichten in die nächste Runde.

Spider alias Andreas Krenzke, 1971 in Berlin-Hohenschönhausen geboren, ist ausgebildeter BMSR-Techniker. Er liest bei der Lesebühne LSD – Liebe statt Drogen und war viele Jahre Mitglied der Surfpoeten. Er wurde für den Prix Pantheon, die St. Ingberter Pfanne und den Hamburger Comedy-Pokal nominiert. Ebenfalls lieferbar: »Im Arbeitslosenpark« und »Imbiss wie damals«.

So, 16. November, 20:00 Uhr  –   Jena, Café Wagner
Mo, 17. November, 20:00 Uhr  –  Potsdam, Literaturladen Wist
Mi, 19. November, 19.00 Uhr  –  Leipzig,  Horns Erben
Do, 20. November, 20:00 Uhr  –  Dresden, Hole of Fame

»Spiders Beobachtungen changieren zwischen scharf sezierend und milde gestimmt, sind manchmal albern, aber immer komisch und mit unüberhörbarer Zuneigung für Underdogs. [… ] Gelesen und gehört entwickeln Krenzkes Absurditäten eine eigene Dynamik, vergleichbar vielleicht mit Funny van Dannen, weniger poetisch, aber deutlich lustiger.«
(Berliner Zeitung)

Kommt vorbei – wir freuen uns auf euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.