Unsere Herbsttitel sind da!

Unsere vier Herbsttitel sind nun alle im Buchhandel erschienen:

Roman Simić – Von all den unglaublichen Dingen
Aus dem Kroatischen von Brigitte Döbert

Roman Simić geht es in seinen Erzählungen um die Sache des Herzens: um Männer und Frauen, Eltern und ihre Kinder, Verliebtheiten und Zerwürfnisse, glückliche Erinnerungen und alte Dämonen. »Von all den unglaublichen Dingen« wurde von der kroatischen Tageszeitung Jutarnji list als das beste kroatische Prosawerk des Jahres 2012 ausgezeichnet.

Roman Simic - Von all den unglaublichen Dingen

176 Seiten, gebunden
18,90 Euro (D)

Mehr Info und Leseproben hier.

 

Julius Fischer – Die schönsten Wanderwege der Wanderhure

Julius Fischer ist einer der bekanntesten jungen Bühnenpoeten im deutschsprachigen Raum. Nach »Ich will wie meine Katze riechen« (Voland & Quist 2011) erscheint nun ein neuer Band mit Kurzgeschichten, in denen er in typischer Manier nachdenklich, aber immer mit viel Humor und Sprachwitz den Alltag seziert und dabei oft skurrile Zusammenhänge aufdeckt.

Julius Fischer - Die schönsten Wanderwege der Wanderhure

Buch + CD
160 Seiten
14,90 Euro (D)

Mehr Info sowie Lese- und Hörproben hier.

 

Erwin Krottenthaler/José F.A. Oliver (Hg.) – literaturmachen – Literatur und ihre Vermittler

Wo und wann beginnt Literatur? Ist Schreiben erlernbar? Wann wird Sprache literarisch? Zehn namhafte Autoren und Autorinnen sind diesen und anderen Fragen nachgegangen und gewähren einen sehr persönlichen Blick hinter die Kulissen. Mit Texten von Ulrike Draesner, Harald Hartung, Georg Klein, Katja Lange-Müller, Thomas Richhardt, Jaroslav Rudiš, Yoko Tawada, Janne Teller, Ilija Trojanow und Feridun Zaimoglu.

Krottenthalter/Oliver - literaturmachen

128 Seiten
14,90 Euro (D)

Mehr Info und Leseproben hier.

 

Marlen Pelny – Wir müssen nur noch die Tiere erschlagen

Marlen Pelny war eine der Initiatorinnen der Literaturgruppe „augenpost“, die Gedichte auf den Straßen verschiedener deutscher Städte plakatierte. 2013 wurde sie für den Leonce & Lena Preis nominiert, sie war Stipendiatin der Kulturstiftung des Freistaates Sachsen und studiert am Deutschen Literaturinstitut Leipzig. Ihre Gedichte sind wie Schnappschüsse der Wirklichkeit, die uns zeigen, was wir wahrnehmen könnten, würden wir uns nur öffnen und einmal genau hinschauen.

Marlen Pelny, Wir müssen nur noch die Tier erschlagen

Buch + CD
80 Seiten
13,90 Euro (D)

Mehr Info sowie Lese- und Hörproben hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.